Heizkessel im Hallenbad hat Geist aufgegeben

Heizkessel im Hallenbad hat Geist aufgegeben

Nonnweiler. Verschleiß hat den Heizkessel dahingerafft, der für wohlige Temperaturen im Nonnweiler Hallenbad sorgte. Nach Angaben aus dem Rathaus war das technische Gerät 1998 eingebaut worden. Es tat also 14 Jahre seine Dienste. Im Februar war Schluss damit, die Heizung ist seitdem defekt. Zwar steht als Ersatz noch ein zweiter Heizkessel bereit

Nonnweiler. Verschleiß hat den Heizkessel dahingerafft, der für wohlige Temperaturen im Nonnweiler Hallenbad sorgte. Nach Angaben aus dem Rathaus war das technische Gerät 1998 eingebaut worden. Es tat also 14 Jahre seine Dienste. Im Februar war Schluss damit, die Heizung ist seitdem defekt. Zwar steht als Ersatz noch ein zweiter Heizkessel bereit. Doch der ist ein gutes Stück älter, stammt von 1985. Und nicht nur das: Er sei, so ist Unterlagen zu entnehmen, einfach überdimensioniert für das Hochwaldbad. Der Energieverbrauch liege um ein Vielfaches über der Effektivität. Das sei auch der Auslöser gewesen, den kleineren Kessel 13 Jahre später anzuschaffen, der nun aber seine Dienste versagt.Die Gemeindeverwaltung suchte nun nach einer Alternative. Denn die Reparaturkosten beliefen sich nach erstem Voranschlag auf 15 000 Euro - viel zu teuer für solch ein altes Modell. "Wirtschaftlich nicht sinnvoll", befanden die Planer. Vorschlag zwei: Um das Bad "kostengünstig zu beheizen und mit Strom zu versorgen", soll nun die alte Kesselanlage für ein modernes Blockheizkraftwerk Platz machen.

Der Auftrag wurde bereits ausgeschrieben. Es bewarben sich fünf Firmen mit ernst zu nehmenden Angeboten darum. Dabei lag die Preisspanne zwischen dem günstigsten und teuersten Vertreter bei über 26 500 Euro. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, der Firma Albert Gemm aus St. Wendel den Auftrag zu erteilen.

Übrigens: Seit dem Ausfall des sparsameren, weil kleineren Kessels wird ersatz- und übergangsweise der für das Bad viel zu große Kessel befeuert. Das soll nun schleunigst mit dem Umbau im Hallenbad enden, um Heizkosten zu sparen.

"Der Heizkessel 1 aus dem Jahr 1985 war überdimen- sioniert."

Aus Unterlagen

des Nonnweiler Gemeinderates