1. Saarland

Heimat- und Verkehrsverein bleibt voller Tatendrang

Heimat- und Verkehrsverein bleibt voller Tatendrang

Namborn. Auf der Mitgliederversammlung des Heimat- und Verkehrsverein Namborn erstattete Vorsitzender Rüdiger Andres den Geschäftsbericht 2010/2011: Nach mehrjähriger Arbeit mit einigen hundert freiwilligen Arbeitsstunden konnte man endlich die neuen Ortstafeln für die zehn Namborner Ortsteile präsentieren. In Furschweiler und Roschberg sind bereits die ersten Tafeln installiert

Namborn. Auf der Mitgliederversammlung des Heimat- und Verkehrsverein Namborn erstattete Vorsitzender Rüdiger Andres den Geschäftsbericht 2010/2011: Nach mehrjähriger Arbeit mit einigen hundert freiwilligen Arbeitsstunden konnte man endlich die neuen Ortstafeln für die zehn Namborner Ortsteile präsentieren. In Furschweiler und Roschberg sind bereits die ersten Tafeln installiert. In Absprache mit der Gemeinde wurde das Turmzimmer der Namborner Liebenburg ergänzt und touristisch aufgewertet. Der Wappenteller, der 1972 bei den Ausgrabungen auf der Burg gefunden wurde, findet dort einen besonderen Platz. Auch plane der Verein eine Liste aller Burgbesitzer, Lehensträger, Amtmänner und Burgmänner der Liebenburg im Turm der Liebenburg aufzustellen.Der Heimat- und Verkehrsverein Namborn beteiligt sich am EU-Projekt Kulani und dem Verband der geschichtlich, kulturellen Vereine des Saarlandes zur Erfassung und Inventarisierung der Wegkreuze und historischen Grenzsteine. Alle 23 Wegekreuze in der Gemeinde seien aufgenommen und sollen nun mit den entsprechenden Daten auch digital erfasst werden. Dazu brauche man professionelle Hilfe. Im Budget des EU-Projektes sei dafür Geld vorgesehen, sodass für den Verein keine Kosten entstünden. Das gleiche gelte für die etwa 350 zu überprüfenden Steinstandorte in der Gemeinde. Mit den Wegekreuzen werde man wohl Ende September fertig sein und mit den Grenzsteinen vielleicht im April nächsten Jahres, gibt sich Andres zuversichtlich. Mit dem "Liebenburg-Forum" wurde mit der Gemeinde eine kulturelle Plattform geschaffen. Der Verein besuchte das Volkskundemuseum in Rubenheim und pflegte eine Orchidee in Hirstein. se

Auf einen Blick

Der Vorstand: Vorsitzender: Rüdiger Andres (Hirstein), Stellvertreter: Oskar Schmitt (Furschweiler), Jochen Backes (Namborn), Schriftführerin: Heidrun Gerber (Roschberg), Kassenwart: Wendelin Naumann (Heisterberg), Beisitzer: Anneliese Hersemeyer, Johannes Dörrenbächer (beide Namborn), Detlef Loch (Furschweiler), Horst Gerhart (Hirstein), Günter Scholl (Heisterberg), Wilhelm Tholey (Hofeld-Mauschbach). se