1. Saarland

Heckscheiben eingeschlagen, Reifen und Scheinwerfer geklaut

Heckscheiben eingeschlagen, Reifen und Scheinwerfer geklaut

St. Wendel. In St. Wendel ist in den vergangenen Tagen mehrfach ins Autos eingebrochen worden. Die Polizei listet gleich eine ganze Reihe solcher Vorfälle auf. Zunächst traf es ein Autohaus im Industriegebiet West. Auf dem nicht umzäunten Gelände wurde in der Nacht von Donnerstag, 14. Juni, 20 Uhr, auf Freitag, 15. Juni, 8.35 Uhr, an drei stillgelegten Kombis die Heckscheibe eingeschlagen

St. Wendel. In St. Wendel ist in den vergangenen Tagen mehrfach ins Autos eingebrochen worden. Die Polizei listet gleich eine ganze Reihe solcher Vorfälle auf. Zunächst traf es ein Autohaus im Industriegebiet West. Auf dem nicht umzäunten Gelände wurde in der Nacht von Donnerstag, 14. Juni, 20 Uhr, auf Freitag, 15. Juni, 8.35 Uhr, an drei stillgelegten Kombis die Heckscheibe eingeschlagen. Aus zwei Wagen wurden jeweils vier Sommerreifen mit Alufelgen gestohlen. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden die bislang unbekannten Täter offenbar überrascht, als sie auch aus dem dritten Auto die Reifen stehlen wollten. Diese lagen zwar abholbereit im Auto, waren aber nicht entwendet worden. Die Wagen befanden sich im hinteren Außenbereich des Autohauses.In der gleichen Nacht traf es einen weiteren Autohändler in der Nähe. Dort wurden an sechs Ford des Typs Kuga die Scheinwerfer fachmännisch ausgebaut und gestohlen, schreibt die Polizei weiter. Ebenfalls die Heckscheibe wurde an einem Opel Frontera in Niederlinxweiler eingeschlagen. Laut Polizei war der Wagen am Freitag um 18.15 Uhr neben dem Feuerwehrgerätehaus abgestellt worden. Am Samstag gegen Mittag wurde der Einbruch dann bemerkt. Allerdings befand sich im Wagen nichts Wertvolles, es wurde auch nichts gestohlen. Deshalb kann es sich in diesem Fall laut Polizei auch um Vandalismus handeln. red

Hinweise an die Polizeiinspektion in St. Wendel, Telefon (0 68 51) 89 80.