Hecker kandidiert nicht mehr für AfD-Landesvorstand im Saarland

Landesparteitag am Sonntag in Quierschied : Hecker kandidiert nicht mehr für AfD-Landesvorstand

Der stellvertretende Landesvorsitzende der AfD im Saarland, Lutz Hecker, will nicht mehr für den Landesvorstand seiner Partei kandidieren. Als Grund nannte der 49-Jährige gegenüber der SZ, dass er „mit den Entwicklungen im Landesvorstand in den letzten Jahren nicht einverstanden“ sei und seine Positionen dort „nicht wiederfinde“.

So würden unter anderem „Minderheitenrechte und Kreisverbände unterdrückt“, so Hecker. In der Vergangenheit war es immer wieder zu offenen Auseinandersetzungen zwischen Hecker und dem Saar-AfD-Chef Josef Dörr sowie dem zweiten Vize Rudolf Müller gekommen (wir berichteten). Dörr und Müller wollen auf dem Landesparteitag der AfD am Sonntag in Quierschied dagegen erneut für Parteivorsitz und Stellvertreterposten kandidieren. Hecker will aber ebenso wie Dörr und Müller weiter Mitglied der AfD-Fraktion im Landtag bleiben. Für seinen Posten als Kreisvorsitzender im Saarpfalz-Kreis will er sich zudem „mit ganzer Kraft für den Kommunalwahlkampf einbringen“. Denn er stehe auch „weiterhin für die Ziele der AfD“, so Hecker gegenüber der SZ.

Mehr von Saarbrücker Zeitung