Haushohe Kunst in Neunkirchen: Gemaltes Denkmal ehrt Hüttenarbeiter

Neunkirchen : Gemaltes Denkmal ehrt Hüttenarbeiter

Haushoch ist das Porträt des früheren Neunkircher Eisenwerkers Bodo Lutze, das in diesen Tagen an einer 15 Meter hohen Giebelwand in der Hüttenstadt entsteht. Am 23. August soll das Bild des heute 79-Jährigen fertig sein – unsere Montage zeigt, wie es mal aussehen soll.

Am Freitag startete der international bekannte Street-Art-Künstler Hendrik Beikirch das Erinnerungskultur-Projekt, das ursprünglich für Völklingen geplant war. Montage: Hendrik Beikirch

Mehr von Saarbrücker Zeitung