Zuschüsse für Neubauten Bauwirtschaft erwartet Schub im Saarland – Fördertöpfe für Hausbauer sind wieder voll

Saarbrücken · Der Wohnungsbau im Saarland stockt. Nun hofft die Branche, dass sich die Bremse löst, weil seit Dienstag neue Fördertöpfe für Hausbauer bereitstehen. Wofür es Geld gibt.

 Der Bau von Eigenheimen ist im Saarland fast zum Erliegen gekommen, auch wegen hoher Zinsen. Jetzt lockt der Bund wieder mit KfW-Hilfen.

Der Bau von Eigenheimen ist im Saarland fast zum Erliegen gekommen, auch wegen hoher Zinsen. Jetzt lockt der Bund wieder mit KfW-Hilfen.

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Die Bauwirtschaft im Saarland erhofft sich eine „Initialzündung“ für den lahmenden Wohnungsbau im Land. Grund sind die neuen Millionen-Fördertöpfe, die seit Dienstag (20. Februar 2024) für Bauwillige zur Verfügung stehen. Viele Saarländer mit dem Wunsch nach einem Eigenheim hätten ihre Investition angesichts einer unsicheren Förderkulisse des Bundes bislang aufgeschoben, vermutet Christian Ullrich, der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes der Bauwirtschaft (AGV Bau) des Saarlandes. „Der klassische Hausbauer im Saarland hält derzeit die Füße still“, sagte Ullrich der SZ.