1. Saarland

Hasborn schießt sich gegen Freisen schon mal fürs Masters warm

Hasborn schießt sich gegen Freisen schon mal fürs Masters warm

Hasborn. Hasborn und das Hallenmasters - das war in den vergangenen Jahren keine Erfolgsgeschichte. Vier Mal schafften die Kicker in den letzten sechs Jahren die Qualifikation zum Endturnier - doch dort war für die Rot-Weißen immer schon in der Vorrunde Schluss. "Es wäre also mal an der Zeit, dass das anders wird", meint Hasborns Offensivspieler Christian Hero

Hasborn. Hasborn und das Hallenmasters - das war in den vergangenen Jahren keine Erfolgsgeschichte. Vier Mal schafften die Kicker in den letzten sechs Jahren die Qualifikation zum Endturnier - doch dort war für die Rot-Weißen immer schon in der Vorrunde Schluss. "Es wäre also mal an der Zeit, dass das anders wird", meint Hasborns Offensivspieler Christian Hero.Hero schaffte mit Hasborn in den Jahren 2008 und 2009 die Qualifikation. "So richtig viel gespielt habe ich beim Masters aber noch nicht. 2008 war ich noch A-Jugendlicher. 2009 konnte ich wegen einer Nasen-Operation gar nicht spielen", berichtet der 23-Jährige. "Dieses Jahr ist also eigentlich das erste Jahr, dass ich so richtig dabei bin", erklärt Hero lachend. In diesem Jahr hat es Hasborn in der Gruppenphase in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle mit Rekord-Titelträger SV Auersmacher (13.19 Uhr), dem Ligakonkurrenten SV Saar 05 (14.35 Uhr) und dem Verbandsligisten SV Klarenthal (15.51 Uhr) zu tun. Das erste Vorbereitungsspiel nach dem Winter gewann Hasborn auf dem Kunstrasenplatz in Wolfersweiler mit 6:0 gegen Verbandsligist FC Freisen. Hero und Karsten Rauber trafen jeweils zwei Mal. Die weiteren Treffer steuerten Julian Scholler und Matthias Haubert bei. sem