Harte Jungs mit weichem Kern

Harte Jungs mit weichem Kern

Saarbrücken. Bereits drei Jahre ist es her, das sich eine Hand voll Musikbegeisterter zusammenschloss, um den Rockförderverein Saarbrücken zu gründen. Ihr Clubheim wurde der Devils Place Rockclub am Saarbrücker Kieselhumes. Hier wurde ab sofort Rockbands eine Liveplattform geboten

Saarbrücken. Bereits drei Jahre ist es her, das sich eine Hand voll Musikbegeisterter zusammenschloss, um den Rockförderverein Saarbrücken zu gründen. Ihr Clubheim wurde der Devils Place Rockclub am Saarbrücker Kieselhumes. Hier wurde ab sofort Rockbands eine Liveplattform geboten."Dass bis heute weit über 600 Bands aus der ganzen Welt dort aufgetreten sind, daran war eigentlich niemals zu denken, und dass sich aus dem Ganzen heraus dann auch noch die Initiative Rocker mit Herz gründen würde, ist mehr als man je zu hoffen wagte", heißt es in einer Presseerklärung des Clubs. Über 100 saarländische und überregionale Rockbands zeigen in dieser Initiative, dass Rocker zwar vielleicht eine harte Schale haben, aber doch einen weichen Kern. Sie werfen übers Jahr ihre Gagen in einen Topf, um damit soziale Projekte für Kinder zu unterstützen.

Um dieses Jubiläen entsprechend zu feiern hat der Rockförderverein am Freitag und Samstag, 6. und 7. Mai, die Höllenpforten weit geöffnet und ein Best of der Bands der vergangenen drei Jahre eingeladen. Und wie es sich gehört, gibt's auch ordentlich Gegrilltes vom Höllenschwenker.

Am Freitag sind die mittlerweile international sehr erfolgreichen Taletellers aus Saarbrücken mit dabei, unterstützt von Maloik und Mindfear aus St. Ingbert. Als Bonbon kommen aus Frankfurt Mind The Gaep nach Saarbrücken - die Band trat 2008 als allererste im Devils Place auf.

Am Samstag präsentiert der Verein die Stoner-Rock Bands Screaming Ladybugs und Helena, welche aus der Band Desart hervorgegangen ist. Ganz besonders freuen dürfen sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Laggan, die sich erst kürzlich wiedervereinigt haben und nun seit langer Zeit ihr erstes Konzert spielen. Und fehlen darf an so einem Abend natürlich nicht An Assfull of Love, die Haus- und Hofband des Devils Place aus Saarbrücken. red

Einlass ist an beiden Tagen ab 19 Uhr. Karten zu 5 Euro gibt es an der Abendkasse. Das Abo für beide Tage kostet 8 Euro.

Laggan sind wieder vereint und geben ihr seit langer Zeit erstes Konzert - am Samstag im Devils Place. Foto: Devils Place.

devils-place.com