1. Saarland

Hans Stoll ist seit 75 Jahren IGBCE-Mitglied

Hans Stoll ist seit 75 Jahren IGBCE-Mitglied

Dudweiler. Zahlreiche Gäste sind zur diesjährigen Jubilarehrung der IGBCE-Ortsgruppe Dudweiler im Bürgerhof Martin erschienen. Der Vorsitzende Heinz Welter betonte in seiner Ansprache, dass den im Bergbau Beschäftigten immer mehr abverlangt würde und "trotzdem wird der Bergbau an der Saar 2012 zu Grabe getragen

Dudweiler. Zahlreiche Gäste sind zur diesjährigen Jubilarehrung der IGBCE-Ortsgruppe Dudweiler im Bürgerhof Martin erschienen. Der Vorsitzende Heinz Welter betonte in seiner Ansprache, dass den im Bergbau Beschäftigten immer mehr abverlangt würde und "trotzdem wird der Bergbau an der Saar 2012 zu Grabe getragen." Das diese "politische Fehlentscheidung" nicht in die Arbeitslosigkeit geführt habe, sei der Gewerkschaft und ihren Mitgliedern zu verdanken. Trotzdem könne man nicht zufrieden sein. Der Vorsitzende führt das Atomunglück in Japan an, dessen Folgen für Mensch und Natur noch nicht abzusehen seien. Welter: "Wir als IGBCE halten daran fest, dass es ein Fehler ist, aus der heimischen Energieversorgung auszusteigen. Bergbau bedeutet in unserer Region Beschäftigung für viele Menschen und sichere Energieversorgung für die Zukunft." Den Jubilaren dankte Welter für ihre jahrzehntelange Treue zur Gewerkschaft. Besonders ist hier Hans Stoll hervorzuheben, der seit 75 Jahren der IGBCE die Treue hält. "Er hat mir in meiner Lehrzeit als Schlosserlehrling bei der damaligen MHW-Hirschbach sehr viel beigebracht, wovon ich heute noch profitiere", sagte der Vorsitzende, der selbst für 40 Jahre geehrt wurde.Die IGBCE ehrte weiterhin folgende Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft: Michael Eisinger (25 Jahre), Gerd Maringer, Uwe Merten, Doris Wühr, Fritz Diener und Francesco Andreachi für jeweils 40 Jahre Treue sowie Helmut Merten, Hans-Werner Bach, Lothar Kalmes, Horst Kaschub und Manfred Busche für jeweils 50 Jahre. Karl-Heinz Brueck und Josef Erbel wurden für jeweils 60 Jahre ausgezeichnet. dla