1. Saarland

Handwerker machen Grundschule zur Großbaustelle

Handwerker machen Grundschule zur Großbaustelle

Fenster, Elektrik, Heizungen: Seit vorigen Herbst wird die Grundschule Weyersberg durch und durch erneuert

Saarbrücken. Die Renovierung der Grundschule Weyersberg wurde nötig, weil Fenster undicht, Heizungen defekt und Wände verschmutzt waren.Außerdem müssen die Isolierung, die sanitären Anlagen und die Elektrik der Schule erneuert werden.

Seit Herbst 2009 arbeiten unter anderem Fensterbauer, Fliesenleger, Maler, Elektriker und Betonleger an der Verschönerung der Schule. "Die Renovierung macht zwar Spaß, aber sie ist sehr anstrengend", meint ein Arbeiter. Auch der Hausmeister und sein Mitarbeiter sind an der Verbesserung beteiligt. Sie helfen hauptsächlich im Außenbereich.

Für Lehrer und Schüler ist es anstrengend, das Umziehen mit dem Ein- und Ausräumen der Säle, dem Möbelverschieben und dem Baulärm zu ertragen. "Aber die Mühe hat sich gelohnt, alles wird besser. Lediglich die neu installierten Bewegungsmelder bringen Unruhe in den Unterricht, wenn sie das Licht ständig ausschalten. Hier muss sich dringend etwas ändern, es erinnert an einen Schildbürgerstreich", erklärt die Lehrerin Euler.

Die Schulleiterin Julia Beer berichtet: "Bisher läuft alles gut, doch die Renovierung dauert noch mindestens ein Jahr. Die Kosten werden sich auf eine hohe sechsstellige Summe belaufen, die vom Saarland und der Stadt Saarbrücken getragen werden. Vielleicht werden die Klassen auch noch mit neuen Möbeln ausgestattet, jedoch nur, wenn das Geld dafür ausreicht. Wenn die Arbeiten beendet sind, plant Frau Beer eine große Einweihungsfeier.

Von der Grundschule Weyersberg berichtete Derya Tosun