Handball: Völklinger A-Jugend startet mit Niederlage ins Jahr

Handball: Völklinger A-Jugend startet mit Niederlage ins Jahr

Nach dem überraschenden Abgang von Trainer Marcus Simowski sind die A-Jugend-Handballer der HSG Völklingen mit einer Niederlage in das neue Jahr gestartet. Im Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den Tabellensechsten TSV Bayer Dormagen verlor die HSG mit 29:52 (9:15).

"Wir konnten nur in den ersten 15 Minuten mithalten", urteilte Interimstrainer Ralph Quarz, der mit Niklas Louis, Marcel Rudolph, Joshua Scheller und Niklas Hoff gleich auf mehrere Spieler verletzungs- oder krankheitsbedingt verzichten musste.

Ohne ausreichende Wechselmöglichkeiten sei es gegen die starken Hausherren in der Folge immer schwerer geworden. "Meine Mannschaft war mehr als geschwächt. Vor allem in der Deckung konnten wir das Fehlen der Stützen Marcel Rudolph und Niklas Louis nicht kompensieren. Gegen Ende mussten wir Dormagen immer weiter ziehen lassen." Einzig mit der Leistung von Torwart Yannik Klöckner zeigte sich der Trainer zufrieden: "Yannik konnte noch viele Dormagener Chancen vereiteln. Ohne ihn wäre das Ergebnis höher ausgefallen." Durch die Niederlage ist der Rückstand auf Platz sechs, der die direkte Bundesliga-Qualifikation für die nächste Saison bedeuten würde, auf sieben Punkte angewachsen. Das nächste Spiel bestreitet Völklingen am 19. Januar um 14.30 Uhr zuhause gegen den TV Hüttenberg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung