Handball: TBS hadert nach Unentschieden mit den Schiris

Saarbrücken. Die Handballer des TBS Saarbrücken haben erneut auswärts gepatzt. Der Titelfavorit in der Saarlandliga kam bei den HF Untere Saar II nicht über ein 27:27 hinaus. Nach dem Spiel haderte der TBS mit der Schiedsrichter-Leistung, da elf Zeitstrafen des TBS zweien für die Handballfreunde gegenüber standen

Saarbrücken. Die Handballer des TBS Saarbrücken haben erneut auswärts gepatzt. Der Titelfavorit in der Saarlandliga kam bei den HF Untere Saar II nicht über ein 27:27 hinaus. Nach dem Spiel haderte der TBS mit der Schiedsrichter-Leistung, da elf Zeitstrafen des TBS zweien für die Handballfreunde gegenüber standen. Immerhin gelang es der Mannschaft von Trainer Marcus Simowski, den Rückstand zur Halbzeit (10:15) zu egalisieren.Nach nun einem Sieg und zwei Unentschieden gehört der TBS zu den Verfolgern des noch ungeschlagenen TV Homburg. Während der Aufsteiger HSG Dudweiler bei der HSG DJK Nordsaar seine erste Saisonniederlage kassierte (28:33), spielte der HC Fischbach zuhause 32:32 gegen den TuS Elm/Sprengen.In der Saarlandliga der Frauen feierte der Aufsteiger FSG ATSV/USC Saar seinen zweiten Sieg: 31:22 gegen Oberthal II. Der HC Fischbach verlor gegen den HSV Püttlingen (25:30), die HSG Dudweiler siegte bei der DJK Marpingen II (24:21). red