Handball-RPS-Liga: Richtige Klatsche für die HSG Völklingen

Handball-RPS-Liga: Richtige Klatsche für die HSG Völklingen

Völklingen. Böse Abfuhr für die Handballer der HSG Völklingen im RPS-Oberliga-Spiel beim VTV Mundenheim: Die Mannschaft von Trainer Marek Kordowiecki kassierte am Samstagabend eine deutliche 17:35-Packung. Bereits zur Halbzeit lag die HSG deutlich mit 9:15 zurück

Völklingen. Böse Abfuhr für die Handballer der HSG Völklingen im RPS-Oberliga-Spiel beim VTV Mundenheim: Die Mannschaft von Trainer Marek Kordowiecki kassierte am Samstagabend eine deutliche 17:35-Packung. Bereits zur Halbzeit lag die HSG deutlich mit 9:15 zurück. Nach zuvor zwei Siegen in Folge war das Team nicht wiederzuerkennen, blieb weit hinter seinen spielerischen Möglichkeiten zurück. Keine Laufbereitschaft und zu viele technische Fehler mit Ballverlusten führten letztendlich gegen die Spitzenmannschaft von Mundenheim zu diesem Debakel. "Meine Mannschaft bot eine beschämende Leistung", sagte ein genervter HSG-Trainer Marek Kordowiecki. Jeff Paulus erzielte sechs Tore, Daniel Wagner fünf und Neuzugang Andreas Rokay vier. Für Rokay, der vom Regionalligisten VTZ Saarpfalz gekommen war, war es der erste Auftritt für seinen neuen Verein. Am kommenden Samstag hat die HSG Heimrecht und spielt um 19 Uhr gegen den SV 64 Zweibrücken. Zwei Tage später steht die Erstrundenpartie im Pokal an. Gegner ist dann wieder der SV 64, allerdings die zweite Mannschaft (20 Uhr in Zweibrücken). ebe