Handball: Püttlingen feiert dritten Sieg im vierten Saisonspiel

Handball: Püttlingen feiert dritten Sieg im vierten Saisonspiel

Püttlingen. "Gegen den HC Schmelz - das ist ein altes Derby, da geht es eigentlich immer heiß her", sagt Hans-Werner Müller, Trainer des Handball-Saarlandligisten HSV Püttlingen, und meint damit auch das Spiel seiner Frauen am vergangenen Sonntagnachmittag im heimischen Trimm-Treff in Püttlingen. Sein Team gewann mit 19:15 (10:8)

Püttlingen. "Gegen den HC Schmelz - das ist ein altes Derby, da geht es eigentlich immer heiß her", sagt Hans-Werner Müller, Trainer des Handball-Saarlandligisten HSV Püttlingen, und meint damit auch das Spiel seiner Frauen am vergangenen Sonntagnachmittag im heimischen Trimm-Treff in Püttlingen. Sein Team gewann mit 19:15 (10:8). Etwa 100 Zuschauer verfolgten das Spiel, das durch intensive Abwehrarbeit geprägt war. "Wir hatten bei beiden Mannschaften starke Reihen, darunter hat dann natürlich das Angriffspiel gelitten", erklärt Müller die wenigen Tore über die gesamte Partie, "spielentscheidend war die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit, da sind wir dann besser weggekommen". Vor allem durch Tempogegenstöße umspielte der HSV die gegnerische Verteidigung und sicherte sich den dritten Sieg im vierten Saisonspiel und den vorerst vierten Tabellenplatz in einem punktgleichen Quartett. Besonders stolz war Hans-Werner Müller auf seine Torhüterin Myriam Bernardy: "Sie hat gegen Schmelz wirklich eine Topleistung erbracht." Eine größere Herausforderung erwartet die Spielerinnen aus Püttlingen am kommenden Sonntag. Dann empfangen sie um 16 Uhr den punktgleichen Tabellenzweiten HSG Dudweiler. cjo