1. Saarland

Handball-Pokal: Traumlos für Birkenfeld-Nohfelden

Handball-Pokal: Traumlos für Birkenfeld-Nohfelden

Kreis St. Wendel. Bei den Herren sind alle Handball-Teams aus dem Kreis St. Wendel bereits aus dem Saarlandpokal ausgeschieden. Ganz anders dagegen die Lage bei den Frauen: Dort stehen gleich in drei von vier Partien Teams aus dem Kreis auf dem Feld. Ein besonders interessantes Los zog dabei Saarlandligist TV Birkenfeld-Nohfelden. Am Freitag, 4. Januar, empfängt das Team um 19

Kreis St. Wendel. Bei den Herren sind alle Handball-Teams aus dem Kreis St. Wendel bereits aus dem Saarlandpokal ausgeschieden. Ganz anders dagegen die Lage bei den Frauen: Dort stehen gleich in drei von vier Partien Teams aus dem Kreis auf dem Feld. Ein besonders interessantes Los zog dabei Saarlandligist TV Birkenfeld-Nohfelden. Am Freitag, 4. Januar, empfängt das Team um 19.30 Uhr in der Sporthalle am Berg in Birkenfeld den Drittligisten TuS Neunkirchen - die beste saarländische Mannschaft. In der Liga sind die Gastgeber mit 4:14 Punkten zwar Vorletzter, doch sorgten sie am vergangenen Wochenende für einen Paukenschlag: Mit 28:27 besiegten sie den Tabellenführer TBS Saarbrücken, der seit dem zweiten Spieltag ungeschlagen war.Die beiden anderen Vertreter aus dem Kreis St. Wendel müssen in der dritten Pokal-Runde auswärts ran: Oberliga-Schlusslicht FSG Oberthal-Hirstein muss am Dienstag, 8. Januar, um 20.15 Uhr beim Liga-Konkurrenten HSV Püttlingen in der Trimm-Treff-Halle antreten. Oberligist DJK Marpingen ist am Donnerstag, 17. Januar, um 20 Uhr in der Seminarsporthalle bei Saarlandligist HSG Ottweiler-Steinbach zu Gast. red