1. Saarland

Handball: Moskitos beim Tabellenführer ohne Chance

Handball: Moskitos beim Tabellenführer ohne Chance

Marpingen. Das Positive kommt zuerst: Stolze 31 Mal gelang es den Damen des Handball-Regionalligisten DJK Marpingen, den Ball an Malgorzata Rodziewicz oder Janina Landau, den beiden Torhüterinnen von Germania Fritzlar, vorbei ins Netz zu werfen. Zum vierten Mal in dieser Saison knackten die Moskitos damit die magische 30-Tore-Marke, und das beim Spitzenreiter der Regionalliga

Marpingen. Das Positive kommt zuerst: Stolze 31 Mal gelang es den Damen des Handball-Regionalligisten DJK Marpingen, den Ball an Malgorzata Rodziewicz oder Janina Landau, den beiden Torhüterinnen von Germania Fritzlar, vorbei ins Netz zu werfen. Zum vierten Mal in dieser Saison knackten die Moskitos damit die magische 30-Tore-Marke, und das beim Spitzenreiter der Regionalliga. Zudem war Marpingen auch überraschend gut ins Spiel gestartet und führte mit 3:2 gegen den haushohen Favoriten. Das Negative des 19. Spieltages: Die Führung in der fünften Spielminute war das einzige Mal, dass die Moskitos gegen Germania Fritzlar vorgelegt hatten. Am Ende verloren sie mit 31:39 beim Liga-Primus. Durch die 13. Saisonniederlage haben die Moskitos im Kampf um den Klassenverbleib weiteren Boden verloren. Denn gleichzeitig gewann der Tabellenneunte TV Idstein mit 38:21 gegen den Vorletzten Reichensachsen. Damit ist der Abstand zum rettenden Ufer für die Mannschaft von Krzysztof Wroblewski auf neun Punkte angewachsen. Somit kann der Traditionsverein für die kommende Saison für die Oberliga planen. tog