Handball-Bundesliga: HG Saarlouis gegen Oftersheim

Handball-Bundesliga: HG Saarlouis gegen Oftersheim

Sieg in Hüttenberg, Heimniederlage gegen Völklingen, Sieg in Ferndorf, Heimniederlage gegen Friesenheim – mit einem ausgeglichenen Konto belegen die Handball-Talente der HG Saarlouis in der A-Jugend-Bundesliga Staffel West aktuell Rang sechs. Nach dem Gesetz der Serie wären an diesem Samstag, 19 Uhr, bei der HG Oftersheim/Schwetzingen also wieder Punkte fällig.

Die augenscheinliche Auswärtsstärke des Liga-Neulings verstärkt diese Hoffnungen. "Und außerdem spielen die Jungs immer besser, wenn ich nicht da bin", stellt Trainer Danijel Grgic selbstironisch fest.

Schuld an der Heimspiel-Schwäche seien aber in erster Linie die Nerven, glaubt der HG-Trainer und wird wieder ernster. "Die Jungs verkrampfen in eigener Halle zu schnell und machen sich selbst zu viel Druck. Auswärts sind sie lockerer", findet der Handball-Profi, der an diesem Samstag, 19.30 Uhr, im Zweitliga-Duell der Männermannschaft gegen den VfL Bad Schartau wie immer eine tragende Rolle spielen wird. Zwangsläufig fehlt der Kroate erneut auf der Bank seiner A-Jugend. Co-Trainer Holger Schulz ersetzt ihn. Seinen Teil zum möglichen Überraschungserfolg des Nachwuchses will Grgic daher im Vorfeld leisten. "Ich werde mein Team auf diesen Gegner intensiv vorbereiten. Wenn alles optimal läuft, stehen die Chancen nicht schlecht. Wir können uns in Oftersheim verlorene Punkte aus den Heimspielen zurückholen."

In der A-Jugend-Oberliga RPS verlor die HSG Fraulautern-Überherrn beim Tabellenführer Gonsenheim mit 27:28 und belegt nach vier Spielen mit 0:8 Punkten den letzten Tabellenplatz.