1. Saarland

Handball: Antje Bauer verlässt die Marpinger Moskitos

Handball: Antje Bauer verlässt die Marpinger Moskitos

Marpingen. "Es ist gut, dass die Saison jetzt vorbei ist. Denn zum Schluss war doch irgendwie die Luft raus", sagt Reimund Klein, der Manager der Marpinger Moskitos, die sich am Samstag beim letzten Saison€spiel in Markranstädt nach einem Jahr Zugehörigkeit wieder aus der 2. Frauenhandball-Bundesliga verabschiedet haben. Erneut gab es zwar eine Niederlage (die 21

Marpingen. "Es ist gut, dass die Saison jetzt vorbei ist. Denn zum Schluss war doch irgendwie die Luft raus", sagt Reimund Klein, der Manager der Marpinger Moskitos, die sich am Samstag beim letzten Saison€spiel in Markranstädt nach einem Jahr Zugehörigkeit wieder aus der 2. Frauenhandball-Bundesliga verabschiedet haben. Erneut gab es zwar eine Niederlage (die 21. im 22. Spiel), doch diese fiel mit 21:31 (6:13) noch recht moderat aus. Beste Werferin im letzten Spiel der Runde 2007/08 war Antje Bauer (Foto: SZ), die sich mit acht Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte. Gleichzeitig war die Partie gegen den SC Markranstädt auch Bauers letztes Spiel im Trikot der DJK Marpingen, denn Bauer wird den Absteiger verlassen. "Die Entscheidung ist gefallen. Wohin sie wechseln wird, steht aber noch nicht fest", sagt Klein. "Ihr liegen insgesamt vier andere Angebote vor, und für eines davon wird sie sich wohl entscheiden. Für uns bedeutet das, dass wir auf ihrer Position jetzt tätig werden." Dabei habe er auch schon eine Spielerin im Auge, die wie Bauer Linkshänderin sei und aus dem Saarland stamme. Einen Namen verrät Klein jedoch nicht. Nur so viel: "Sie ist sehr talentiert und mit den richtigen Spielerinnen um sich herum, könnte sie den Sprung schaffen." Ebenso wie Bauer verlassen auch Karoline Müller (Sulzbach/Leidersbach), Jeanine Lißmann (Karriereende) und Barbara Brecska (Bissingen) die DJK. Dafür werden Tini Klos und Marion Recktenwald, die bislang in der zweiten Mannschaft spielten, in den Moskitos-Kader aufrücken. Weitere Neuzugänge hat die DJK, die sich ab Juli auf die neue Runde vorbereitet, bislang noch nicht verpflichtet. Jedoch wird eifrig an der Rückkehr von Aleksandra Jelicic gestrickt. tog