1. Saarland

"Habe eine schwierige Mannschaft"

"Habe eine schwierige Mannschaft"

Beeden. "Ich habe eine schwierige Mannschaft, bei der leider immer wieder einmal der Schlendrian einkehrt. Aber genau das macht auch gleichzeitig den großen Reiz meiner Aufgabe aus." Trainer Patrik Severin spricht Klartext, wenn er über seine Elf, den SV Beeden aus der Fußball-Landesliga Ost, spricht

Beeden. "Ich habe eine schwierige Mannschaft, bei der leider immer wieder einmal der Schlendrian einkehrt. Aber genau das macht auch gleichzeitig den großen Reiz meiner Aufgabe aus." Trainer Patrik Severin spricht Klartext, wenn er über seine Elf, den SV Beeden aus der Fußball-Landesliga Ost, spricht. Er erklärt weiter: "Wir arbeiten daran, die Konzentration permanent hochzuhalten. Gelingt uns das, hat jeder Gegner in der Klasse große Probleme gegen uns. Klappt das allerdings nicht, wird es immer wieder unnötige Punktverluste geben."Beeden belegte in der vergangenen Runde den sechsten Platz in der Bezirksliga Homburg und hatte damit am Saisonende nur zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsrang acht. Und dabei führten die Beedener in der Vorrunde bereits souverän die Tabelle an, ehe Verletzungen und interne Undiszipliniertheiten zu einem Abrutschen im Tableau führten.

In der Sommerpause haben Edmund Derri zum DJK Ballweiler-Wecklingen, Philipp Kürzel, Dominik Marx (beide SV Kirkel), Mathias Bernd (SV Sand/Pfalz), Patrick Nischwitz (SV Rohrbach) sowie Michael Bachmann (SV Schwarzenbach) den Verein verlassen.

Neu in Beeden sind der Verbandsliga-erfahrene Sven Limycz vom SC Friedrichsthal, Samet Bozdmir (Genclerbirligi Homburg), Daniel Berni (ASV Kleinottweiler), Eldar Ahmat, Serkan Bozdmir, Gökhan Impis (alle FV Biesingen), Jan Aggoun (TuS Wörschweiler), Marco Becker (SV Blickweiler), Hani Kolak, Majed Abu Rashid (beide vereinslos), Abdelgabar Benyamma (TSG Kaiserslautern), Florian Süßdorf (SG Erbach), Dominik Berni, Demir Sebi (beide eigene Jugend) und Visar Zeynullahi (reaktiviert).

Severins Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz. Seine Favoriten auf die Meisterschaft sind der FV Oberbexbach, SV St. Ingbert, FC Viktoria St. Ingbert "und eventuell auch der SV Rohrbach". Testspiele gab es bereits gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen (2:8) sowie den TuS Lappentascherhof (5:1), außerdem wurde der SVB beim Saarpfalz-Cup des SV Reiskirchen guter Vierter. Heute Abend trifft die Severin-Elf bei den Stadtmeisterschaften auf dem Gelände des SC Union Homburg um 18 Uhr auf den TuS Wörschweiler. Am Freitag, 27. Juli, ist um 19 Uhr in Beeden der TuS Ormesheim zu einem Testspiel zu Gast. Um Punkte geht es wieder am Sonntag, 5. August, um 15 Uhr zuhause gegen den SV Rohrbach.

Severin: "Wir freuen uns auf die neue Landesliga Ost mit vielen Derbys und Zuschauern. Unsere zweite Mannschaft geht in der Kreisliga A Saarpfalz an den Start und peilt dort einen Mittelfeldplatz an, während die Dritte nicht aufstiegsberechtigt in der Kreisliga B Saarpfalz spielt."

sv-beeden.de

Foto: stefan holzhauser