1. Saarland

"Gute Ratgeber" feiern Geburtstag

"Gute Ratgeber" feiern Geburtstag

Dillingen. Ihre Geburtstage liegen nur vier Tage auseinander, beide sind sie im gleichen Jahr geboren und wenngleich sie unterschiedliche politische Farben tragen, verbindet Mathilde Balenzia und Günter Mittermüller einiges. Die ehrenamtlichen Beigeordneten der Stadt Dillingen sind 70 Jahre alt geworden

Dillingen. Ihre Geburtstage liegen nur vier Tage auseinander, beide sind sie im gleichen Jahr geboren und wenngleich sie unterschiedliche politische Farben tragen, verbindet Mathilde Balenzia und Günter Mittermüller einiges. Die ehrenamtlichen Beigeordneten der Stadt Dillingen sind 70 Jahre alt geworden. Anlass für Bürgermeister Franz-Josef Berg seinen "guten Ratgebern" am Mittwochabend einen Empfang zu bereiten. Wo, wenn nicht am Ort ihres Wirkens, sollten sich die Jubilare feiern lassen. Im Rathaus, wo sich beide als Beigeordnete engagieren, im großen Sitzungssaal, wo Balenzia seit 1989 die CDU im Stadtrat vertritt und Mittermüller seit 1974 die SPD. Mit 38 Jahren ist er damit das dienstälteste Mitglied des Stadtrates. Beide erhielten 2004 die Freiherr-vom-Stein-Medaille.Diese Auszeichnung vergibt das Saarland an Bürger, die sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. In seiner Rede lobte Berg die Jubilare für ihr herausragendes Engagement, beschrieb sie als volksnahe, glaubwürdige, authentische Menschen. "Sie haben sich große Verdienste erworben", sagte Berg. Mathilde Balenzia ist seit 1994 ehrenamtliche Beigeordnete, sie vertritt den Bürgermeister in seiner Abwesenheit. Berg übertrug ihr zudem Aufgaben im Bereich Jugend, Senioren und Soziales. Balenzia habe sich für die Einführung der Ehrenamtskarte eingesetzt, für die Einrichtung von Jugendtreffs oder Freiwilligendienste und war Gründungsmitglied der Dillinger Tafel, um nur einiges zu nennen.

Mittermüller kümmert sich um die Städtepartnerschaften und Patenschaften der Hüttenstadt. Seinem hohem Engagement seien die guten Kontakte nach Sutera oder das aufblühende Verhältnis zu Creutzwald zu verdanken. "Er ist der treibende Motor unserer Partnerschaften", lobte Berg. Er gehört außerdem dem Aufsichtsrat der Stadtwerke an. Sein Herz schlägt für den Fußball, entsprechend hoch ist das Engagement für die Dillinger Kicker-Vereine. Auch bekennt er sich nach außen hin deutlich zum 1. FC Saarbrücken.

Für Berg sind beide wichtige Ratgeber, was er in seiner Rede betonte. Mit Lob sparten auch nicht der Wirtschaftsminister Heiko Maas (SPD) und Innenministerin Monika Bachmann (CDU). "Für mich ist Günter Mittermüller das Gesicht der SPD in Dillingen", sagte Bachmann. Balenzia sei eine enge Vertraute, der sie sich seit über 40 Jahren eng verbunden fühlt. Maas meinte: "Wir feiern hier zwei Originale, die über die Parteigrenze hinaus großen Respekt genießen." hth