1. Saarland

Gulden liest Texte zur Arbeitswelt

Gulden liest Texte zur Arbeitswelt

Wadgassen. Beim dritten Wadgasser Abteitreff in diesem Jahr geht es mit Gedichten, Liedern, Texten und Theaterszenen von und mit Alfred Gulden rund um die Auf und Abs in einem Arbeitsleben. Unter dem Titel "ArbeitsWelt. WerkTag. FeierAbend" kann man den Schriftsteller, Filmer und Liedermacher am Mittwoch, 7. Mai, um 19 Uhr im Wadgasser Zeitungsmuseum live erleben

Wadgassen. Beim dritten Wadgasser Abteitreff in diesem Jahr geht es mit Gedichten, Liedern, Texten und Theaterszenen von und mit Alfred Gulden rund um die Auf und Abs in einem Arbeitsleben. Unter dem Titel "ArbeitsWelt. WerkTag. FeierAbend" kann man den Schriftsteller, Filmer und Liedermacher am Mittwoch, 7. Mai, um 19 Uhr im Wadgasser Zeitungsmuseum live erleben. Es geht in seinem abwechslungsreichen Vortrag um verschiedene Bereiche, die eine Arbeitswelt ausmachen: um Nachtschicht, Grubenunglück, Halden, Schaffen, Werk und Arbeitslosigkeit. Schließlich aber auch um Daheim, Essen, Trinken und Feste feiern. Gulden (Foto: SZ) liest außerdem aus seiner Neuerscheinung "Glück auf: Ins Gebirg!". Dieser Gedichtzyklus, der dieser Tage im Gollenstein Verlag erscheint, bringt die erste und zweite Heimat Guldens zusammen. Das Saarland mit seinen Bergwerken und Bayern mit seinem Gebirge. Der Gedichtband setzt einer untergehenden Arbeitswelt im Saarland ein Denkmal: Die Zeit des Bergbaus geht zu Ende und mit ihr ein Beruf, der Lebensinhalt vieler Generationen von Bergleuten war. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Wadgasser Abteitreffs in Zusammenarbeit des Vereins für kulturelle und geschichtliche Arbeit im Bisttal und dem Deutschen Zeitungsmuseum in der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz statt. Der Eintritt ist frei. redInfo: "Glück auf: Ins Gebirg!" Gedichte mit Bildern von Samuel Rachl und einem Nachwort von Günther Scholdt; Gollenstein Verlag, 72 Seiten, Preis: 18 Euro, ISBN 978-3-938823-29-3.