Güdinger Turner feiern Jubiläum

Güdinger Turner feiern Jubiläum

Güdingen. Glänzend steht der Turnverein Güdingen (TVG) in seinem Jubiläumsjahr da. Mit rund 500 Mitgliedern ist er der stärkste Verein im Stadtteil, das breite Spektrum vom Turnen bis zum innovativen Indoor-Boule spricht Güdinger im Alter von zwei bis 88 Jahren an. Kurt Bohr, Vorsitzender des Saarländischen Turnerbundes, drückte es beim Kommers zum 125

Güdingen. Glänzend steht der Turnverein Güdingen (TVG) in seinem Jubiläumsjahr da. Mit rund 500 Mitgliedern ist er der stärkste Verein im Stadtteil, das breite Spektrum vom Turnen bis zum innovativen Indoor-Boule spricht Güdinger im Alter von zwei bis 88 Jahren an.Kurt Bohr, Vorsitzender des Saarländischen Turnerbundes, drückte es beim Kommers zum 125. Geburtstag am vergangenen Samstag in der Güdinger Festhalle so aus: "Ein Turnverein begleitet die Menschen vom Krabbelalter bis ins hohe Alter." Bohr und die Vorsitzende des Turngaus Saarbrücken, Ingrid Keilbach, überreichten Wilfried Klein, Vorsitzender des TVG, den Walter-Kolb-Schild des Deutschen Turnerbundes zum Jubiläum.

Zu den Höhepunkten des Vereinsjahres zählen die Internationale Volkswanderung und der Duathlon, ein Ausdauersport mit Laufen, Radfahren und wieder Laufen entlang der Saar. Hier richten die Güdinger Turner sogar jährlich die Saarlandmeisterschaft aus.

Klar, dass der Turnverein auch im Dorfleben eine wichtige Rolle spielt. Der TVG-Vorsitzende Klein steht auch der Arbeitsgemeinschaft der Vereine vor, selbstverständlich marschiert der Turnverein beim Dorffest und beim Dorfgemeinschaftsabend meistens vorneweg. Manfred Ries, der Vorsitzende des Musikvereins, vertrat Klein als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft, dankte für das enorme Engagement und wünschte dem TVG alles Gute für die Zukunft. Übrigens übernahm Ries mit dem Musikverein die musikalische Gestaltung des Abends, bei dem unter anderem die Bundestagsabgeordnete Anette Hübinger zu den Ehrengästen zählte.

Klein freute sich auch, neben den Güdinger Ortsvereinen den Pfälzer Waldverein Seebach begrüßen zu können: "Mit Ihnen verbindet uns eine 35-jährige Wanderfreundschaft." Die herausragende Ehrung des Abends galt dem Ehrenvorsitzenden des TVG, Heinrich Gräber. Er wurde mit der GutsMuths-Medaille ausgezeichnet. Die ist nach Johann Christoph Friedrich GutsMuths benannt, der neben Friedrich Ludwig Jahn zu den bedeutendsten Turnvätern zählt.

Auf einen Blick

Die Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes in Silber erhielten Willy Schadt und Wilfried Klein, die Ehrennadel in Bronze Ali Djaoui. Ehrennadel des Saarländischen Turnerbundes (STB) in Gold: Karl Heinz Schmidt, Fatma Djaoui. STB-Ehrennadel in Silber: Anja Käps, Jürgen Kremer, STB-Ehrennadel in Bronze: Benno Kind.

Für langjährige Mitgliedschaft ehrte der Verein Willy Schadt für 60 Jahre, Hildegard Diener, Cilly Stromreder, Edith Alles und Stefan Linke für 40 Jahre sowie Brunhilde Therre für 25 Jahre. al