1. Saarland

Grundschul-Mensa doch nicht im Keller

Grundschul-Mensa doch nicht im Keller

Rilchingen-HanweilerGrundschul-Mensa doch nicht im KellerDie vom gemeindeeigenen Konjunkturprogramm finanzierte Mensa in der Grundschule in Rilchingen-Hanweiler kommt wegen Problemen mit der Brandschutzverordnung doch nicht in den Keller des Gebäudes. Stattdessen soll die Mensa im ersten Stock im direkten Nebenraum zur Küche installiert werden

Rilchingen-HanweilerGrundschul-Mensa doch nicht im KellerDie vom gemeindeeigenen Konjunkturprogramm finanzierte Mensa in der Grundschule in Rilchingen-Hanweiler kommt wegen Problemen mit der Brandschutzverordnung doch nicht in den Keller des Gebäudes. Stattdessen soll die Mensa im ersten Stock im direkten Nebenraum zur Küche installiert werden. "Ein Durchbruch von der Küche zur Mensa soll zum Anreichen des Essens dienen und mit beweglichen Stellwänden können wir den Raum jederzeit anders aufteilen und so eine andere Nutzung, beispielsweise als Filmsaal, erzielen", erklärte Daniel Schubert von der Gemeindeverwaltung das Mensa-Projekt. lehGersweilerKelterei ist noch in BetriebDie Kelterei des Gartenbauvereins Gersweiler-Ottenhausen in der Krughütter Straße nimmt noch Obst an. Jedermann kann dort seine Äpfel abgeben, um sie zu Saft verarbeiten zu lassen. Anmeldung: Tel. (06 81) 70 92 85 oder (06 81) 70 92 92. SaarbrückenSparkasse spendetGymnasium 3000 EuroDie jährliche finanzielle Unterstützung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes für das Gymnasium am Rotenbühl, Eliteschule des Sports, ist schon zu einer kleinen Tradition geworden. Uwe Johmann, Vorstand der Sparkasse Saarbrücken, überreichte jetzt einen Förderscheck von 3000 Euro. Davon wird das Gymnasium neue Notebooks anschaffen und einen Teil der Transportkosten für die Sportler zu Wettkämpfen abdecken. redSaarbrückenSelbstbehauptungskurs in den HerbstferienDer Kinderschutzbund Saarbrücken bietet in den Herbstferien einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen an. Der Kurs dauert von heute, 19. Oktober, bis Donnerstag, 22. Oktober, jeweils 14 bis 16 Uhr. Bei genügend Interesse ist auch ein Jungen-Kurs geplant. Eine Trainerin unterrichtet die Kinder im Spielzimmer des Kinderschutzbundes, Großherzog-Friedrich-Straße 1. Elemente sind Selbstbehauptung, Aufklärung, Vorbeugung, selbstbewusstes Auftreten, Nein-Sagen, Grenzen setzen und Gegenwehr. Die Teilnahme kostet 40 Euro. red Informationen bei Stefanie Römer unter Telefon (01 63) 7 76 36 37.