Grünschnittabfuhr in der Stadt macht teilweise Pause

Grünschnittabfuhr in der Stadt macht teilweise Pause

Homburg. Wegen erfahrungsgemäß geringer Anlieferungsmengen wird bei der Abfuhr von privatem Grünschnitt mit Containern von Mitte Dezember bis Ende Februar 2011 in den Ortsteilen Einöd, Beeden und Jägersburg eine Pause eingelegt. Darauf macht jetzt die städtische Pressstelle der Kreisstadt Homburg in einer Mitteilung aufmerksam

Homburg. Wegen erfahrungsgemäß geringer Anlieferungsmengen wird bei der Abfuhr von privatem Grünschnitt mit Containern von Mitte Dezember bis Ende Februar 2011 in den Ortsteilen Einöd, Beeden und Jägersburg eine Pause eingelegt. Darauf macht jetzt die städtische Pressstelle der Kreisstadt Homburg in einer Mitteilung aufmerksam.

Die Grünschnittcontainer werden letztmalig in diesem Jahr am Samstag, 18. Dezember, an den bekannten Standorten aufgestellt und abtransportiert. Im neuen Jahr beginnt die Grünschnittabfuhr in den drei genannten Stadtteilen am Ende der 8. Kalenderwoche. Damit findet nach städtischen Angaben die erste Abfuhr im kommenden Jahr am Samstag, 26. Februar 2011, statt.

Der Grünschnittplatz in Kirrberg ist über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel geschlossen. Der Platz ist am Samstag, 18. Dezember, letztmalig für dieses Jahr geöffnet. Ab Mittwoch, 5. Januar 2011, kann wieder zu den gewohnten Zeiten Grünschnitt angeliefert werden. Am Waldparkplatz an der Kirrberger Landstraße ist jeweils mittwochs von 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr die Anlieferung von Grünschnitt möglich. Unabhängig von der Pause in Einöd, Beeden und Jägersburg besteht während der normalen Öffnungszeiten auch über den Jahreswechsel durchgehend die Möglichkeit, Grünschnitt aus Privathaushalten bei der Firma Jakoby, Michelinstraße 6, montags bis freitags von 7 bis 16.30 Uhr, samstags von 7 bis 12 Uhr abzugeben.

Die Anliefermenge ist nach Stadt-Angaben generell auf einen Kubikmeter begrenzt. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung