1. Saarland

Grüne wollen das Car-Sharing-Angebot in Saarbrücken ausbauen

Grüne wollen das Car-Sharing-Angebot in Saarbrücken ausbauen

Saarbrücken. Das Car-Sharing, also die organisierte Nutzung eines Autos von mehreren Personen, sollte eine größere Rolle, besonders in der Saarbrücker Innenstadt, spielen. Das fordern Grünen im Saarbrücker Stadtrat. Denn die Stärkung des Car-Sharings komme der Umwelt zugute

Saarbrücken. Das Car-Sharing, also die organisierte Nutzung eines Autos von mehreren Personen, sollte eine größere Rolle, besonders in der Saarbrücker Innenstadt, spielen. Das fordern Grünen im Saarbrücker Stadtrat. Denn die Stärkung des Car-Sharings komme der Umwelt zugute. Deshalb sei die Ankündigung der Baudezernentin Bau- und Verkehrsdezernentin Rena Wandel-Hoefer gut, die Stadt wolle dem Betreiber Cambio-Car einen weiteren Stellplatz in der Innenstadt zur Verfügung stellen. Dies habe Wandel-Hoefer beim Besuch des Geschäftsführers von Cambio-Car Aachen und Saarbrücken, Roland Jahn, am Dienstag in der Landeshauptstadt zugesagt. Der verkehrspolitische Sprecher Guido Vogel rechnete vor, ein im Car-Sharing eingesetzter Pkw ersetze fünf bis sieben Privatautos in der Stadt. Bei einem Ausbau der momentan noch kleinen Car-Sharing-Flotte in Saarbrücken auf fünfzig Fahrzeuge könnten bis zu 200 Stellplätze in der Stadt wegfallen und "durch hochwertigen Stadtraum ersetzt werden könnten", erwartet der Grünen-Verkehrsexperte Vogel. red