1. Saarland

Gründungsvater der Love-Parade besucht den Tube Club

Gründungsvater der Love-Parade besucht den Tube Club

Der Vater der Love-Parade, Dr. Motte, kommt am Samstag, 14.

Dezember, in den Tube Club St. Wendel. Einlass ist ab 22 Uhr. Im Sommer 1989 wurde elektronische Tanzmusik zu einer Art Jugendbewegung der 90er Jahre. Unter dem Motto "Friede, Freude, Eierkuchen" kamen 150 Musik- und Tanzbegeisterte zum Kurfürstendamm in Berlin und feierten die erste Loveparade. Die Zahl der Besucher wuchs binnen weniger Jahre so stark an, dass die Loveparade 1995 aus Platzmangel zum letzten Mal auf dem Ku ' damm stattfinden konnte und danach auf das weitläufige Areal der Straße-des-17.-Juni umziehen musste. 1999 brach die Loveparade alle bisherigen Rekorde. Dr. Motte begrüßte zu seiner legendären Rede zur Abschlusskundgebung rund 1,2 Millionen Raver aus aller Welt an der Siegessäule. Als 2005 die Marke "Loveparade" an den Betreiber einer Fitnesskette verkauft werden sollte, wehrte sich Dr. Motte zunächst dagegen. Als einer von fünf Gesellschaftern der Loveparade Berlin GmbH wurde er jedoch überstimmt. Nach der ersten Parade unter neuer Führung im Sommer 2006 distanzierte er sich öffentlich von der Loveparade und ihrem neuen Eigentümer. Als DJ tourt Dr. Motte seither über den gesamten Globus.

Der Eintritt kostet von 22 bis 23 Uhr neun Euro und ab 23 Uhr zehn Euro.