Gründung einer Frauen-Union

Gründung einer Frauen-Union

Friedrichsthal. Die weiblichen Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Friedrichsthal wollen den Internationalen Frauentag zum Anlass nehmen, um eine Frauen-Union (FU) Stadt zu gründen. Die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Anja Wagner-Scheid, die zugleich stellvertretende FU-Kreisvorsitzende ist, lädt dazu alle interessierten Frauen ein

Friedrichsthal. Die weiblichen Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Friedrichsthal wollen den Internationalen Frauentag zum Anlass nehmen, um eine Frauen-Union (FU) Stadt zu gründen. Die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Anja Wagner-Scheid, die zugleich stellvertretende FU-Kreisvorsitzende ist, lädt dazu alle interessierten Frauen ein. Am Gründungstag soll auch bereits der Vorstand der FU Friedrichsthal gewählt werden.Die Gründungsversammlung findet statt am Donnerstag, 8. März, 19 Uhr, im Nebenzimmer des Restaurant Waldhorn, Neunkircher Straße 3, in Bildstock.

Frauenpolitik betrifft alle Politikfelder, sagt Anja Wagner-Scheid. Frauen wie Männer sollten die gleiche Wahlmöglichkeit in der Lebensführung haben, sich für die Ausübung eines Berufs zu entscheiden oder die Familienarbeit vorzuziehen. Die Frauenunion unterstütze alle Anstrengungen, traditionelle Rollenmuster aufzubrechen. Dabei gehe es um die verstärkte Förderung in Bildung, Ausbildung und Weiterbildung von Frauen. Diese Förderung könne nur erfolgreich sein, wenn mit Unterstützung der Wirtschaft eine bessere Abstimmung von Familie und Beruf ermöglicht werde. Arbeitszeiten seien zu flexibilisieren und Kinderbetreuung müsse besser ausgestaltet werden. Dies seien nur einige wichtige Betätigungfelder einer Frauen-Union. Sie seien ebenso wichtig wie etwa die Bekämpfung von Altersarmut bei Frauen. red

Anmeldungen zur Veranstaltung am 8. März unter Tel. (0 68 97) 8 45 94 (Anja Wagner-Scheid).