1. Saarland

Großes Interesse an Da-Capo-Konzert

Großes Interesse an Da-Capo-Konzert

Die Sänger des Chores Da Capo boten den Musikfreunden ein abwechslungsreiches Programm. Pfarrerin Sabine Graf informierte die Besucher, dass die Kirche bis voraussichtlich in den Spätherbst geschlossen werde, um die geplanten Sanierungsmaßnahmen vorzunehmen.

Der Förderverein der protestantischen Kirchengemeinde Höchen, Frankenholz und Websweiler hatte alle Musik- und Gesangsfreunde zu einem Konzert mit dem Jungen Chor Da Capo aus Münchwies eingeladen. Das Interesse war groß.

Abwechslungsreiches Programm

Die Kirche war gut gefüllt, wie es in einer Pressemitteilung des Veranstalters heißt. Mit einem abwechslungsreichen Programm schaffte es der Chor, das Publikum zu begeistern.

Nach der Eröffnung mit dem südafrikanischen Gospelsong "Siyahamba" folgte ein Reigen aus deutsch- und englischsprachigen Liedern verschiedener Stilrichtungen, die zu einem großen Teil auch eigene Bearbeitungen auf hohem künstlerischem Niveau darstellten. Von "Ave Maria" bis zu "Oh happy Day" reichte das Spektrum des fast neunzigminütigen Programms, das das Publikum mit reichlich Applaus bedachte.

Die Gesamtleitung lag in den Händen von Pia-Maria Herrmann, die neben Markus Bill auch als Solistin auftrat. Für die musikalische Begleitung sorgten Stephanie Spengler an der Klarinette, Roland Bischoff an der Querflöte und am Klavier Joachim Weis und nochmals Pia-Maria Herrmann. Pfarrerin Sabine Graf bedankte sich im Namen des Fördervereins und der protestantischen Kirchengemeinde bei den Sängerinnen und Sängern von Da Capo für ein abwechslungsreiche Konzert. Sie informierte die Besucher zudem, dass die Kirche jetzt bis voraussichtlich in den Spätherbst geschlossen werde, um die geplanten Sanierungsmaßnahmen vorzunehmen.

Gute Resonanz

Im Anschluss an das Konzert lud der Förderverein der Kirchengemeinde zu einem Umtrunk und Imbiss ein. Dabei zeigte die Resonanz der Konzertbesucher, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war. Nicht nur für den Förderverein, der den Erlös der Veranstaltung der Sanierung der Kirche zuführen kann, sondern auch für die Sänger von Da Capo, die das Höcher Publikum überzeugen konnten, und letztendlich auch für alle Besucher, die einen schönen Konzertabend erlebten, wie es in der Pressemitteilung heißt.