1. Saarland

Großer Andrang in der Grundschule zum Blutspenden

Großer Andrang in der Grundschule zum Blutspenden

Oberkirchen. Im Flur der Grundschule hatte sich eine lange Menschenreihe gebildet. Dies war vom Ortsverein (OV) beim Blutspendetermin während der Freien- und Urlaubszeit so nicht erwartet worden. 120 Lebensretter durfte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Oberkirchen begrüßen. "Das ist enorm

Oberkirchen. Im Flur der Grundschule hatte sich eine lange Menschenreihe gebildet. Dies war vom Ortsverein (OV) beim Blutspendetermin während der Freien- und Urlaubszeit so nicht erwartet worden. 120 Lebensretter durfte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Oberkirchen begrüßen."Das ist enorm. Ich bin von etwa 80 Spendern ausgegangen", zeigte sich Organisationsleiter Herbert Meinl sichtlich überrascht. Meinl lobte umgehend: "Riesig, wie die Spender ausgeharrt und die längeren Wartezeiten wegen des großen Andrangs in Kauf genommen haben".

Als überaus erfreulich bezeichnete er die Anwesenheit von gleich zwölf Neuspendern. "Das sind zehn Prozent, einfach toll", bilanzierte Meinl zufrieden. Erstmals war der 22-jährige Sascha Becker aus Freisen dabei. "Ich bin ehrenamtlich beim Technischen Hilfswerk engagiert, jetzt kommt das Blutspenden noch dazu", sagte Becker. Seit 1972 wird in Oberkirchen Blut gespendet.

Zwei Jahre zuvor, 1970, ging Marlene Zehfuß zum ersten Mal in Baden-Württemberg zum Aderlass. Die in Schwarzerden wohnende 70-Jährige wurde vom DRK-Vorsitzenden Klaus-Peter Dausend für 100 Spenden ausgezeichnet. "Ihr Blut ist komplett runderneuert worden", meinte Dausend. Die Jubilarin hat sich vorgenommen, noch viele Termine wahrzunehmen. "Ich habe die Blutgruppe null negativ und hoffe, dass ich nach dem Erreichen der Altersgrenze von 72 Jahren weiterspenden darf", sagte sie. Personen mit der Blutgruppe null gelten als Universalspender, weil sie notfalls ihr Blut für Personen beliebiger anderer Blutgruppen spenden können. Zudem wurden Dagmar Oberer, Helmut Rauber und Thomas Rahn für 25 Spenden geehrt. Nächster Blutspendetermin in Oberkirchen ist am 4. Oktober von 17 bis 20.30 Uhr.