Große Liebe und Schicksalsschläge im "Verbotenen Himmel"

Große Liebe und Schicksalsschläge im "Verbotenen Himmel"

Saarbrücken. Noch nicht mal ein Jahr ist es her, da haben die Saarbrückerin Helga Dreher und ihre Freundinnen, alle Jahrgang 1931, ein Buch mit ihren Erinnerungen an Kindheit, Krieg, Evakuierung, Nachkriegszeit herausgebracht. "Jahrgang 1931 - Kindheit und Jugendjahre in Saarbrücken" heißt es und ist ein schöner Erfolg geworden (wir berichteten)

Saarbrücken. Noch nicht mal ein Jahr ist es her, da haben die Saarbrückerin Helga Dreher und ihre Freundinnen, alle Jahrgang 1931, ein Buch mit ihren Erinnerungen an Kindheit, Krieg, Evakuierung, Nachkriegszeit herausgebracht. "Jahrgang 1931 - Kindheit und Jugendjahre in Saarbrücken" heißt es und ist ein schöner Erfolg geworden (wir berichteten).

Und schon ist das nächste Buch da. Diesmal ist Helga Dreher - die auch früher bereits Lyrik, Tagebuchaufzeichnungen, Anekdoten veröffentlich hat - alleinige Autorin. Ihren ersten Roman hat sie nun geschrieben und darin geschickt mehrere Handlungsstränge miteinander verwoben. "Der verbotene Himmel" ist der Titel ihres Romans. Da geht es um große Liebe, tiefe Gefühle, Schicksalsschläge. Gelübde, die ernst genommen werden und das Leben tragisch steuern, spielen eine Rolle, Priesterleben, Krankheiten, Freundschaften - und die Leser dürfen die handelnden Personen durch die Welt begleiten, lernen Landschaften kennen und erfahren dabei auch viel über soziale Probleme. Saarbrücken kommt auch drin vor - immerhin lebt die Autorin, die Germanistik und Romanistik studiert hat, hier. Bis zur Pensionierung war sie im Lehramt. tb

Das Buch ist im "dvg-Digitalverlag Großrosseln" erschienen und kostet 12,90 Euro. Es ist im Buchhandel und beim Verlag zu haben: Mail: Hnsbngrt@aol.com, Tel. (0 68 98) 44 11 48.