1. Saarland

Großbaustelle in der Ortsdurchfahrt Wadrill

Großbaustelle in der Ortsdurchfahrt Wadrill

Wadrill. Kernpunkt der Arbeiten in Wadrill ist die umfangreiche Erneuerung der Fahrbahn und der Gehwege. Im Zuge der Bauarbeiten werden auch Versorgungsleitungen neu verlegt. Betroffen ist der Streckenabschnitt der L 365 (Sitzerather Straße) zwischen der Schlimmfeldstraße und dem Gewerbegebiet Unterer Reichertstriesch in Fahrtrichtung Sitzerath auf einer Länge von rund 650 Metern

Wadrill. Kernpunkt der Arbeiten in Wadrill ist die umfangreiche Erneuerung der Fahrbahn und der Gehwege. Im Zuge der Bauarbeiten werden auch Versorgungsleitungen neu verlegt. Betroffen ist der Streckenabschnitt der L 365 (Sitzerather Straße) zwischen der Schlimmfeldstraße und dem Gewerbegebiet Unterer Reichertstriesch in Fahrtrichtung Sitzerath auf einer Länge von rund 650 Metern.Zum Baubeginn wird der linke Fahrstreifen ab der Einmündung Schlimmfeldstraße in Fahrtrichtung Sitzerath bis zur Peterstraße auf einer Länge von etwa 220 Metern halbseitig gesperrt. Hier werden die Wasser- und die Telekomleitung erneuert. Während der Bauzeit wird der Verkehr mittels einer Ampelanlage halbseitig am Baufeld vorbeigeführt.

Ab 29. Mai beginnt die Grunderneuerung der Fahrbahn und der Gehwege. Während der Bauzeit ist aus Sicherheitsgründen und wegen geringer Straßenbreite laut LfS eine Vollsperrung der Straße unvermeidbar. Sie beginnt am Kirchenweg und endet nach rund 240 Metern an der Einmündung Martinusstraße.

Für die Dauer der Vollsperrung wird der "normale" Verkehr, das heißt Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen, ab der Einmündung Hermeskeiler Straße/Sitzerather Straße über die L 150 über Gehweiler nach Wadern, weiter auf der L 149 nach Kostenbach und Bierfeld umgeleitet. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert. Der Schwerlastverkehr (Fahrzeuge über 7,5 Tonnen) wird über die L 150 über Gehweiler nach Wadern und die L 149 über Buweiler zur Anschlussstelle Braunshausen, von dort über die A1 bis zur Anschlussstelle Nonnweiler umgeleitet. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert. Die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke in der Sitzerather Straße ist laut LfS-Auskunft bis zur Fertigstellung je nach Baufortschritt nur begrenzt möglich. Die betroffenen Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustelle zu parken. Anlieger werden per Handzettel informiert.

Die Baumaßnahme ist mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Sie hat Auswirkungen auf den Linienverkehr. Informationen über etwaige Streckenänderungen erhalten ÖPNV-Nutzer während von Montag bis Freitag zwischen 7.30 und 16 Uhr bei der Saar-Pfalz-Bus GmbH in Saarbrücken, Tel. (06 81) 41 62 30.

Die gesamte Baumaßnahme soll voraussichtlich Ende Oktober fertiggestellt werden. In die Fahrbahnerneuerung investiert der LfS für das Land 640 000 Euro. Die Kosten für die Erneuerung der Gehwege und Versorgungsleitungen in Höhe von 320 000 Euro teilen sich Stadt Wadern, das Wasserwerk Wadern und die Deutsche Telekom. eb