Nach starkem Gewitter: Größere Sturmschäden bleiben aus

Nach starkem Gewitter : Größere Sturmschäden bleiben aus

Nach orkanartigen Böen und Gewittern in der vergangenen Nacht sind im Saarland größere Schäden ausgeblieben. Die Polizei meldete 25 Einsätze. Dabei handelte es sich um umgeknickte Bäume oder abgebrochene Äste.

In der Umgebung Tholey/Hasborn ist laut Polizei ein größerer Ast auf den Randstreifen der A1 gefallen. Die Gefahrenstelle sei jedoch schnell beseitigt worden und ein Rückstau ausgeblieben. Auch im Flug- und Bahnverkehr kam es zu keinen größeren Verspätungen oder Ausfällen aufgrund der Stürme.

Mehr von Saarbrücker Zeitung