1. Saarland

Griff nach dem Titel

Griff nach dem Titel

„Das Ziel ist greifbar. Wir müssen nur noch den letzten Schritt machen“, sagt Luca Lanfranco, der Trainer von Fußball-Bezirksligist SV Bardenbach. Mit einem Heimsieg über den Tabellendritten FSV Hilbringen kann sein Team vorzeitig den Meistertitel einfahren.

Schon an diesem Sonntag kann der SV Bardenbach mit einem Sieg im Heimspiel gegen den FSV Hilbringen (15 Uhr) vorzeitig die Sektkorken knallen lassen. Durch die überraschende 2:3-Niederlage von Verfolger SG Honzrath-Haustadt am letzten Sonntag gegen die SG Nalbach-Piesbach baute die Mannschaft von Trainer Luca Lanfranco ihren Vorsprung an der Spitze der Fußball-Bezirksliga Merzig/Wadern auf fünf Punkte aus und benötigt aus ihren zwei letzten Partien nur noch zwei Zähler, um den Meistertitel und den damit verbundenen Landesliga-Aufstieg perfekt zu machen.

"Das ist unser erster Matchball, und den wollen wir gleich nutzen", sagt Lanfranco, der erst vor Saisonbeginn das Traineramt in Bardenbach übernommen hat und somit gleich im ersten Jahr den ganz großen Wurf schaffen kann. Und das trotz der Ausfälle einiger Stammkräfte: So muss der SVB schon seit mehreren Wochen auf die Dienste des zweitbesten Torjägers Robert Troczynski (14 Treffer), der sich den Arm gebrochen hat, verzichten. Gegen Hilbringen werden zudem Marc Dillenburger und Ronny Becker nicht mitwirken können. Dillenburger zog sich beim jüngsten 5:2-Sieg bei Absteiger FC Besseringen einen Muskelfaserriss zu, Becker fehlt mit Syndesmoseband-Riss. Bardenbach gelang es jedoch, aus der Not eine Tugend zu machen: "Das war zuletzt unsere große Stärke, dass wir Verletzungen sehr gut kompensieren konnten", sagt Lanfranco, der sich vom generell großen Kämpferherz seiner Truppe vor allem auch im Hinspiel in Hilbringen überzeugen konnte. "Da war eigentlich alles drin, was den Fußball ausmacht. Ich weiß nicht, ob ich so etwas vorher schon mal erlebt habe", erinnert sich Bardenbachs Trainer an das spektakuläre 4:4 im vergangenen November, als sein Team trotz zweifacher Unterzahl durch Top-Torjäger Marcel Hammes (26 Tore) kurz vor Schluss noch zum Ausgleich gekommen war. Ein ähnlich interessantes Spiel erwartet Lanfranco auch diesmal, wobei er dann auf den Heimvorteil und die Unterstützung der Zuschauer hofft. Eine Meisterschaft für die Bezirksliga-Herren wäre für den kleinen Verein aus seiner Sicht auch ein Stück Genugtuung, nachdem die Frauenmannschaft nach nur einem Jahr schon wieder aus der 2. Bundesliga absteigen musste. "Ich sehe das immer als ein Ganzes", sagt Lanfranco. "Die Damen sind das Aushängeschild des Vereins, leider ist es für sie diese Saison nicht optimal gelaufen. Von Neid oder Schadenfreude ist da aber keine Spur."