Gräber mahnen zum Frieden

Gräber mahnen zum Frieden

Da sich die Unterzeichnung des Élysée-Vertrages zum 50. Mal jährt, wird die zentrale Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Völklingen auf dem Ehrenfriedhof in der Kühlweinstraße ab elf Uhr gemeinsam mit einer Delegation der Anciens Combattants-Victimes de Guerre Forbach und der Stadt Forbach begangen.

Im Anschluss an diese Gedenkfeier wird der Oberbürgermeister an der Ausländergedenkstätte auf dem Waldfriedhof einen Kranz niederlegen.

Die weiteren Gedenkfeiern in Völklingen am Volkstrauertag finden wie folgt statt: im Stadtteil Wehrden ab 11.30 Uhr vor dem Ehrenmal, Denkmalplatz; im Stadtteil Geislautern ab 9.30 Uhr auf dem Friedhof mit Kranzniederlegung im Anschluss am Ehrenmal; im Stadtteil Lauterbach ab 11.30 Uhr (nach dem Hochamt um 10.45 Uhr) auf dem Friedhof. In Ludweiler ist um 15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Hugenottenkirche und anschließend eine Gedenkfeier beim Ehrenmal auf dem Friedhof. In Fürstenhausen findet die Gedenkfeier um 10.30 Uhr am Ehrenmal vor dem Friedhof statt.

In der Gemeinde Großrosseln findet die zentrale Gedenkfeier am Sonntag, 17. November, um 11.30 Uhr auf dem Ehrenfriedhof in Emmersweiler statt. Der Musikverein Rheingold und der Männergesangverein Großrosseln übernehmen die musikalische Umrahmung. Pastor Axel-Maria Kraus spricht die Gebete und segnet die Gräber. Bürgermeister Jörg Dreistadt und Gilbert Schuh, Präsident des Eurodistrict Saar-Moselle, werden sprechen und einen Kranz niederlegen. Feuerwehr und Rotes Kreuz stellen je einen Ehrenzug.

Außerdem finden in den Gemeindebezirken Gedenkfeiern mit Kranzniederlegungen durch die Ortsvorsteher statt: in Großrosseln um 10.30 Uhr am Gedenkstein für die Kriegsopfer auf dem Friedhof; in Karlsbrunn um zehn Uhr am Ehrenmal auf dem neuen Friedhof; in Naßweiler um 10.30 Uhr Uhr am Ehrenmal; in St. Nikolaus um 15 Uhr am Ehrenmal, in Dorf im Warndt um 14 Uhr auf dem Waldfriedhof.