1. Saarland

Gourmet-Marathon Saarbrücken verfeinert sein Rezept

Gourmet-Marathon Saarbrücken verfeinert sein Rezept

Saarbrücken. Bei der Erstauflage des Saarbrücker Gourmet-Marathonlaufs im vergangenen Herbst wurde den Sportlern ein ungewöhnlicher Apfel-Ingwer-Drink angeboten. Für den zweiten Gang, der am 18

Saarbrücken. Bei der Erstauflage des Saarbrücker Gourmet-Marathonlaufs im vergangenen Herbst wurde den Sportlern ein ungewöhnlicher Apfel-Ingwer-Drink angeboten. Für den zweiten Gang, der am 18. September um 10 Uhr am Saarbrücker Staatstheater angeschossen wird, hat der kulinarische Berater, Spitzenkoch und Marathonläufer Cliff Hämmerle eine noch ausgefeiltere Rezeptur für ein Fitnessgetränk ersonnen, nämlich eine Mischung aus Cassis, Banane, Ingwer und Zitronengras. Und weil sich zeigte, dass die Teilnehmer während des Rennens am liebsten Wasser trinken und wenig essen, werden Leckerereien wie Bananenschnitze und Flammkuchen das nächste Mal erst im Ziel gereicht und nicht an den Verpflegungsstellen. "Zuerst laufen, dann genießen!" heißt nun das Motto der Veranstaltung, die weiter auf die "harmonische Verbindung von Sport und Kulinarik" setzt. Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur Niedermeier Plus, stellte sie gestern zusammen mit dem Saarbrücker Bürgermeister Ralf Latz (SPD) auf der Saarmesse am Stand des Titelsponsors Hochwald-Molkerei vor.Niedermeier möchte in diesem Jahr über 2000 Starter für die Veranstaltung gewinnen, wobei der Halbmarathon wieder die beliebteste Strecke sein dürfte. Spitzenathleten sollen den sportlichen Wert des Wettkampfes erhöhen. Köche aus der ganzen Republik sollen ihren Marathon-Meister ermitteln. Gelaufen wird auf der bekannten 10,5 Kilometer langen flachen Runde, die St. Johanner Markt, Landtag und Ludwigskirche tangiert. Der Lauf ist erneut in einen zweitägigen Gourmet-Markt auf dem Tifliser Platz eingebettet. Hier kamen laut Veranstalter zuletzt 30 000 Gäste hin. Niedermeier will auch dort das Rezept verfeinern: "Tendenziell eine Wurstbude weniger und ein Sternekoch mehr". wp