Gottesdienst gedenkt der verschleppten Deutschen von 1941

Gottesdienst gedenkt der verschleppten Deutschen von 1941

Lebach. Am 28. August 2011 jährte sich der Erlass Stalins zur Verschleppung der Deutschen in der UdSSR zum 70. Mal. Was die betroffenen deutschen Familien erlebten, war unerträgliches Leid. Aus diesem Anlass gestaltet die evangelische Kirchengemeinde Lebach-Schmelz einen Gottesdienst am Sonntag, 30

Lebach. Am 28. August 2011 jährte sich der Erlass Stalins zur Verschleppung der Deutschen in der UdSSR zum 70. Mal. Was die betroffenen deutschen Familien erlebten, war unerträgliches Leid. Aus diesem Anlass gestaltet die evangelische Kirchengemeinde Lebach-Schmelz einen Gottesdienst am Sonntag, 30. Oktober, um zehn Uhr, in dem vor Gott an die Menschen, die diese Qualen nicht überlebten und an die, die es überlebten und an ihre Familien, in denen diese Erfahrungen weiterleben, gedacht wird. Es werden Zeichen der Hoffnung gesetzt, dass trotz des Leides Geborgenheit in Gott ist. red/abGottesdienst am Sonntag, 30.Oktober, zehn Uhr, in der evangelischen Kirche in Lebach, Trierer Straße 37.

Mehr von Saarbrücker Zeitung