1. Saarland

Glühwein und Posaunenklänge

Glühwein und Posaunenklänge

Sulzbachtal/Fischbachtal. Lichterglanz und Lebkuchenduft, fröhliche Kinderstimmen singen weihnachtliche Melodien: Weihnachten klopft an unsere Türen. Als die Wintersonne am Samstagnachmittag langsam am Horizont verschwand, wurde es im Glanze der vielen Lichter überall heimelig. In den Kesseln dampfte Glühwein, es duftete nach frisch gebackenen Waffeln, nach Kastanien und Lebkuchen

Sulzbachtal/Fischbachtal. Lichterglanz und Lebkuchenduft, fröhliche Kinderstimmen singen weihnachtliche Melodien: Weihnachten klopft an unsere Türen. Als die Wintersonne am Samstagnachmittag langsam am Horizont verschwand, wurde es im Glanze der vielen Lichter überall heimelig. In den Kesseln dampfte Glühwein, es duftete nach frisch gebackenen Waffeln, nach Kastanien und Lebkuchen. Die Leute hinter den Verkaufsständen hatten alle Hände voll zu Tun. In den Wochen zuvor war überall viel gebastelt worden. Wer genau hinschaute, fand sicherlich das ein oder andere schöne Geschenk. Adventskränze und -gestecke sowie Mistelzweige waren sichtlich der Renner.

Auf dem neu gestalteten Bildstocker Marktplatz war der erste gemeinsame Friedrichsthal-Bildstocker Weihnachtsmarkt.

Die "do owwe" in Bildstock und die "do unne" in Friedrichsthal hätten jetzt zusammengefunden, stellte Bürgermeister Rolf Schultheis erfreut fest: "Es ist ein schöner Weihnachtmarkt. Darauf sind wir alle stolz." Im Rahmenprogramm erzählten die Mädchen und Jungen der betreuenden Grundschule "Das Nest" die Geschichte von der Weihnachtstanne. Für die passende Stimmung sorgten der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Friedrichsthal, das Pop- und Schlagerduo Mad sowie ein Drehorgelmann.

Ein wunderschönes Ambiente bot sich den Besuchern des 34. Kaltnaggischer Weihnachtsmarktes. Die Stände gruppierten sich um die Schnee bedeckte riesige Tanne vor der katholischen Kirche. Der Ortsinteressenverein Herrensohr war der Veranstalter. Wieder lautete das Motto: "Ein Dorf hilft helfen". Weihnachtliche Musik lag in der Luft. Der evangelische Posaunenchor Dudweiler trat auf, die Chorgemeinschaft Fischbach-Herrensohr und der katholische Kirchenchor sangen, der Schalmeien- und Kulturverein spielte auf.

Beim 16. Fischbacher Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz, organisiert von der Arbeitsgemeinschaft Ortsrat und Vereine, sorgten die Chöre des Kindergartens Pusteblume und der Grundschule, der Bläserkreis der Fischbachtaler und ein Leierkastenmann für vorweihnachtliche Stimmung.

In Göttelborn wiederum hatten Vereine und Verbände ihre Stände auf dem Marktplatz aufgebaut. Bereits am Samstagabend öffnete die kleine Budenstadt. Gestern Nachmittag traten dann der "Chor ganz Ohr" und die Gesangsgruppe "Die Heher" auf.

Trocken-kaltes Winterwetter bescherte Petrus dem 29. Hühnerfelder Adventsmarkt gestern auf dem Karl-Holzer-Platz. Genau das hatte sich Wolfgang Thomé, der Orgaleiter des Veranstalters, die Aktionsgemeinschaft Behindertenarbeit Hühnerfeld-Brefeld, gewünscht. Kinder der Waldschule traten auf. Die Tell-Schützen schossen Salut und die Original-Fischbacher Musikanten spielten auf. Auf allen Märkten war der Nikolaus ein willkommener Gast. Er und seine Helfer beschenkten die Kleinen mit Weckmännern und Süßigkeiten.