1. Saarland

Glückliche Steffi Träm

Glückliche Steffi Träm

Schiffweiler. Die saarländischen Billard-Sportlerinnen und -Sportler ergatterten bei den Deutschen Meisterschaften im nordhessischen Bad Wildungen 13 Medaillen. Ganz oben auf dem Siegertreppchen durfte Steffi Träm vom BC Schiffweiler zwei Goldmedaillen in Empfang nehmen, verteidigte ihre beiden Titel im Karambol Freie Partie und Dreiband von 2007

Schiffweiler. Die saarländischen Billard-Sportlerinnen und -Sportler ergatterten bei den Deutschen Meisterschaften im nordhessischen Bad Wildungen 13 Medaillen. Ganz oben auf dem Siegertreppchen durfte Steffi Träm vom BC Schiffweiler zwei Goldmedaillen in Empfang nehmen, verteidigte ihre beiden Titel im Karambol Freie Partie und Dreiband von 2007. Außerdem gewann sie Bronze im Dreiband Matchbillard und wurde somit zur erfolgreichsten deutschen Karambol-Spezialistin dieser Titelkämpfe. Doch der BC Schiffweiler holte auch bei den Männern durch Sven Daske, der seit 2007 Mitglied des Vereins ist, noch weitere Medaillen. Der in Berlin Geborene wurde Deutscher Meister im Einband, Vizemeister in der Freien Partie und jeweils Dritter im Cadre 47/2 und Cadre 71/2. Der Schiffweiler Verein ist mit acht Mal Edelmetall der erfolgreichste Karambolclub Deutschlands 2008, denn auch Cid Secundino erspielte sich im Billard Biathlon Bronze. Aber die Saarbrücker Zeitung möchte noch eine erfreuliche Facette dieser Geschichte herausarbeiten. Steffi Träm und Sven Daske, die zusammen über die Hälfte der saarländischen Medaillen gewannen, sind auch privat und in Liebe verbandelt, seit einem Jahr, als sie sich bei den Titelkämpfen 2007 in Bad Wildungen kennen lernten. Wer wem die Kugel zuspielte, ist heute nicht mehr genau festzustellen. Franz Träm, Steffis Vater, Vorsitzender des BC Schiffweiler und Präsident der Saarländischen Billard-Union (SBU), war Augenzeuge bei den sportlichen Erfolgen der Beiden. "Selbstverständlich bin ich stolz auf meine Tochter. Auch die größten Zweifler hat sie nun überzeugt." Im Karambol sei die SBU Spitze in Deutschland, denn der BC Elversberg stelle im Dreiband die mit Abstand beste Mannschaft der letzten Jahre und in der Zweiten Bundesliga spielten vier Clubs der SBU, neben Schiffweiler, St. Wendel und Saarbrücken-St. Arnual auch die Billardfreunde Fehrbach, die ebenfalls dem Landesverband angehören. Herausstellen wollte Träm aber auch die Medaillen-Gewinne der anderen Saar-Teilnehmer. Susanne Repplinger, PBC Dillingen, holte sich den Titel im Damen-Snooker und die Bexbacher Pool-Spezialisten Heiko Müller, Silber, Rolf Wack und Jörg Kohl, jeweils Bronze, überzeugten ebenfalls. Zurück zu Karambol, die 17-fache Deutsche Meisterin Susanne Stengel-Ponsing, Billardfreunde St. Arnual, musste sich mit Silber begnügen. Sie verlor die Freie Partie im Herzschlag-Finale gegen Steffi Träm.