Die besten Reaktionen Globus erhöht Preis für Fleischkäsweck – so reagieren die Saarländer

St. Wendel · Globus erhöht den Preis fürs legendäre Fleischkäseweck: Diese Nachricht sorgte für mächtig Wirbel. Hunderte Kommentare kamen bei Facebook, Instagram und Twitter zusammen. Die besten Reaktionen oben in der Bildergalerie zum Durchklicken.

Fleischkäsweck bei Globus wird teurer: So reagieren Menschen im Saarland
33 Bilder

So reagieren Saarländer auf die Preishöhung für Fleischkäsweck bei Globus

33 Bilder
Foto: Screenshot: Matthias Zimmermann (hgn)

Bislang haben Kunden am Imbiss der Handelskette Globus gerade mal einen Euro für einen Fleischkäsweck bezahlt. Nun kostet er 20 Cent mehr. Das St. Wendeler Familienunternehmen begründete dies gegenüber der SZ mit der allgemeinen Kostensteigerung bei den Zulieferern auch für Lebensmittel.

Diese 20-prozentige Preiserhöhung schlägt hohe Wellen bei den sozialen Medien im Internet wie Facebook und Instagram sowie beim Kurznachrichtendienst Twitter. Viele Nutzer kommentierten unter dem Beitrag der Saarbrücker Zeitung. Mehrere 100 Einträge kamen binnen weniger Stunden zusammen.

Es gibt einige kritische Stimmen, die durchaus auch einen deutlich höheren Preis rechtfertigen würden. Beispielsweise wenn dies einer artgerechten Tierhaltung zugutekommen würde. So schreibt eine Kommentatorin bei Facebook: „Unter Rücksicht auf das tierische Produkt aus Massentierhaltung sollte der inzwischen eher unbezahlbar werden!“

Anderen wiederum ist die Menge zu viel. So würde ihrer Ansicht eine dünnere Scheibe Fleischkäse auf dem Brötchen völlig ausreichen. Recht raubeinige Stellungnahme eines weiteren Schreibers dazu: „Das Ding is‘ immer noch dreimal so fett belegt wie alles andere für den gleichen Preis.“ Etwas anders klingt es beim nächsten Facebook-User, der damit indes ebenfalls bestätigt, dass es die Verkäufer mit den Portionen gut meinen: „Wenn man die Scheibendicke reduzierte, könnte man den Preis halten.“

Die meisten aber gehen humorvoll in ihren Einträgen mit der Tatsache um, dass Globus an der Preisschraube dreht. „Jetzt verhungern wir alle“, bemerkt eine Leserin und versieht ihren Text mit einem tränenlachenden Gesicht. Und in gleich mehreren Kommentaren wird eine „Fleischkäsweck-Preisbremse“ gefordert.

Jede Menge weitere Kommentare auf den Social-Media-Kanälen der Saarbrücker Zeitung hat die Redaktion in einer Galerie zusammengetragen.