1. Saarland

Gleich zwei Feuer: Polizei sucht Brandstifter in Remmesweiler

Gleich zwei Feuer: Polizei sucht Brandstifter in Remmesweiler

St. Wendel. Nach der bisher noch immer ungeklärten Brandserie in Grügelborn und Namborn sorgen jetzt Unbekannte für Unruhe im St. Wendeler Stadtteil Remmesweiler. Laut Polizei brannte es dort binnen einer Viertelstunde gleich an zwei Stellen. - Erster Tatort: Straße Im Obereck, Hausnummer 20. Gegen 21.30 Uhr schlägt ein Anwohner Alarm

St. Wendel. Nach der bisher noch immer ungeklärten Brandserie in Grügelborn und Namborn sorgen jetzt Unbekannte für Unruhe im St. Wendeler Stadtteil Remmesweiler. Laut Polizei brannte es dort binnen einer Viertelstunde gleich an zwei Stellen. - Erster Tatort: Straße Im Obereck, Hausnummer 20. Gegen 21.30 Uhr schlägt ein Anwohner Alarm. Eine Thujahecke steht komplett in Flammen. Gleichzeitig hören Zeugen Explosionsgeräusche. Wie die Ermittler später feststellen, ging das Feuer von in der Nähe gelagerten gelben Müllsäcken aus. Darin unter anderem deponiert: leere Spraydosen, die durch die Hitze platzten. Die Beamten schließen aus, dass sich der Müll selbst entzündete. - Zweiter Tatort: Dr.-Franz-Schmitt-Straße. Eine Frau meldet gegen 21.45 Uhr erneut Feuer. Diesmal brennt ein Großbehälter aus Kunststoff. Das geschieht auf dem Betriebsgelände einer Autolackiererei. Die herausschlagenden Flammen bedrohen ein Büro und die Werkshalle. Die Feuerwehr trifft rechtzeitig ein, verhindert ein gravierendes Unglück.St. Wendeler Polizisten gehen davon aus, dass an beiden Orten Unbekannte das Feuer gelegt haben. Doch von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Darum benötigen sie Zeugen für die Vorfälle, die sich bereits am Donnerstag ereigneten. hgn

Hinweise an die Polizei, Telefon (0 68 51) 89 80.