Lage entspannt sich langsam 130 Glätte-Unfälle im Saarland – Mann aus Friedrichsthal kommt ums Leben

Update | Saarbrücken · Glatteis hat in der Nacht und am frühen Montagmorgen für zahlreiche Unfälle im Saarland gesorgt. Ein Mann verunglückte tödlich. Acht Menschen wurden leicht verletzt. Was bisher bekannt ist.

Fotos: Zahlreiche Glätte-Unfälle im Saarland am 30.01.2023
19 Bilder

Zahlreiche Glätte-Unfälle im Saarland (Fotos)

19 Bilder
Foto: BeckerBredel

Wettertechnisch startet die neue Woche im Saarland chaotisch. Das winterliche Wetter hat am frühen Montagmorgen, 30. Januar, zu bislang 130 Glätteunfällen (Stand 11.25 Uhr) geführt. Das teilte ein Sprecher der Führungs- und Lagezentrale der saarländischen Polizei auf SZ-Anfrage mir. „Mittlerweile entspannt sich die Lage aber“, sagte der Sprecher.

Glatteis im Saarland: Tödlicher Unfall in Friedrichsthal

Ein Unfall endete tragisch. In der Grubenstraße in Friedrichsthal verlor ein Autofahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen. Der 64-Jährige Fahrer kollidierte zunächst mit der linksseitigen Schutzplanke. Anschließend schleuderte das Auto nach rechts und kollidierte hier mit einem Brückengeländer. Das Geländer der Brücke wurde dabei vollständig durchbrochen, sodass das Fahrzeug ungefähr fünf Meter von der Brücke in die Tiefe stürzte auf einen darunter liegenden Gehweg.

Das Auto überschlug sich im Fallen und landete auf dem Dach. Der Mann starb noch am Unfallort. Die Grubenstraße wurde im Bereich der Unfallstelle für die Dauer von circa drei Stunden voll gesperrt. Bei anderen Unfällen wurden zudem acht Personen leicht verletzt.

Die A6 in Fahrtrichtung Mannheim war nach einem Unfall in Höhe der Ausfahrt St. Ingbert-Mitte gesperrt. Mittlerweile ist die Strecke wieder frei.

Saarbahn: Busverkehr nach Glatteis wieder aufgenommen

Zeitweise hatte die Saarbahn GmbH gegen 5.15 Uhr auch den Busverkehr wegen Glätte eingestellt. Kurze Zeit später gab das Unternehmen aber wieder Entwarnung. „Die Saarbahn konnte wieder ab 6 Uhr den Busverkehr aufnehmen. Auch die Höhenlagen sind wieder mit den Bussen befahrbar. In den Außenbezirken kommt es noch zu vereinzelten Fahrtausfällen und Verspätungen. Die Saarbahnlinie S1 verkehrt wieder regulär“, teilte das Unternehmen mit.

Unterdessen teilte der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) auf seiner Website mit, dass er aufgrund der Straßenglätte die für heute vorgesehene Abfuhr von Rest-, Bio- und Papiermüll sowie der Gelben Tonne größtenteils einstellt und die Abfuht in den kommenden Tagen nachholt.

Glatteis: Lastwagen prallt gegen Wohnhaus

In Ensheim prallte gegen 6.45 Uhr ein Lastwagen mit 27 Tonnen Stahl gegen ein Wohnhaus. Auf eisglatter Straße rutschte das Gespann ab und verfehlte um Haaresbreite ein Wegkreuz. Das Kreuz blieb unbeschädigt, die Feuerwehr war im Einsatz. Der Unfall blockierte den Ort und die Streudienste kamen nicht weiter. Bei dem Unfallhergang kamen weder der Lkw-Fahrer noch die beiden Hausbewohner zu Schaden. Das teilte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr Saarbrücken mit. Für die Begutachtung der entstandenen Gebäudeschäden wurde ein Statiker der unteren Bauaufsicht hinzugezogen.

Während den Bergungsarbeiten war die Fabrikstraße durch Polizei und Feuerwehr voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich insgesamt 19 Feuerwehrangehörige mit fünf Fahrzeugen und ein Kommando der Polizei. Verletzt wurde niemand.