1. Saarland

Geschichten für Groß und Klein

Geschichten für Groß und Klein

St. Wendel. Alle Augen sind gespannt auf das romantisch- verspielte Bühnenobjekt aus Treppen, Türmchen und Zinnen gerichtet. Das Licht wird gedimmt, historische Musik erklingt. Es ist 16 Uhr: Die Vorstellung im Mia-Münster-Haus beginnt.Puppenspielerin Eleen Dorner betritt den Saal und entführt das Publikum in die spannende und fantastische Welt der Märchen

St. Wendel. Alle Augen sind gespannt auf das romantisch- verspielte Bühnenobjekt aus Treppen, Türmchen und Zinnen gerichtet. Das Licht wird gedimmt, historische Musik erklingt. Es ist 16 Uhr: Die Vorstellung im Mia-Münster-Haus beginnt.Puppenspielerin Eleen Dorner betritt den Saal und entführt das Publikum in die spannende und fantastische Welt der Märchen. Die Reise geht in das Schloss Rosenstolz und erzählt die Geschichte von Dornröschen. Die seit 20 Jahren aktive Puppenspielerin schafft es, ihr kleines sowie auch großes Publikum in den Bann zu ziehen. Das bekannte Märchen wird mit Stabfiguren, Handpuppen, Schattenspiel, viel Liebe zum Detail und Witz auf die Bühne gebracht. Der Flötist Norbert Gamm verleiht der Aufführung durch die im Hintergrund gespielte Barockmusik den letzten Schliff.

Auch in diesem Jahr haben die Kreisstadt und der Landkreis St. Wendel zum St. Wendeler Märchenfest eingeladen. Bereits zum 19. Mal trafen sich zwei Tage lang am vergangenem Wochenende,kleine und große Märchenfreunde im Mia-Münster-Haus in St. Wendel. Axel Birkenbach vom Kulturamt St. Wendel zählte bis Samstagnachmittag 260 Besucher: "Das ist eine sehr positive Resonanz, die höchstwahrscheinlich noch durch den Ostermarkt unterstützt wurde."

Die Besucher des St. Wendeler Märchenfestes waren begeistert vom vielseitigen Angebot und äußerten sich positiv. "Auch ohne Kinder komme ich jedes Jahr wieder gerne. Das sind Geschichten für Groß und Klein", sagte Andrea Tschida.

Erzählecke und Bastelangebot

Neben Puppenspielerin Eleen Dorner vom Dornerei-Theater aus Neustadt an der Weinstraße war auch das Marionettentheater Björn Christian Küpper aus Cochem an der Mosel in St. Wendel zu Gast. Es zeigte das Stück "Schneeweißchen und Rosenrot" ab vier Jahren. Die Märchenerzählerin Simone Wanzek-Weber von der Märchenquelle Elfen-Tau präsentierte ein Programm für Alt und Jung: "Hans in der Drachenhöhle" (Filzfigurentheater, ab vier Jahren), "Frau Holle" (mit Seidenmarionetten, ab vier Jahren) und "Das Eselein" (mit Seidenmarionetten, ab vier Jahren).

Neben den Aufführungen, die sich für Kinder unter vier Jahren noch nicht eigneten, gab es in der Stadt- und Kreisbibliothek eine Erzählecke, in der die Kleinen - bei freiem Eintritt - in die Welt der Märchen eintauchen konnten. Das Team vom Spielbus Karlchen rundete mit Bastelangeboten und Kinderschminken das Angebot ab und verkürzte so die Pausen zwischen den einzelnen Vorstellungen.