Geschichte der Waldarbeit in der Scheune Neuhaus

Geschichte der Waldarbeit in der Scheune Neuhaus

Saarbrücken. Der Saarforst Landesbetrieb lädt am Donnerstag, 26. Mai, um 18 Uhr zu einem Vortrag zum Thema "Waldarbeit - früher und heute" in die Scheune Neuhaus ein. Referent ist der Leiter des Saarforst-Dienstleistungszentrums in Eppelborn, Forstoberrat Uwe Tobä.Waldarbeit begleitet unsere kulturelle Entwicklung bereits von Anbeginn an

Saarbrücken. Der Saarforst Landesbetrieb lädt am Donnerstag, 26. Mai, um 18 Uhr zu einem Vortrag zum Thema "Waldarbeit - früher und heute" in die Scheune Neuhaus ein. Referent ist der Leiter des Saarforst-Dienstleistungszentrums in Eppelborn, Forstoberrat Uwe Tobä.Waldarbeit begleitet unsere kulturelle Entwicklung bereits von Anbeginn an. Sie gestaltet große Bereiche unseres Lebensraums. Menschen, die im Wald arbeiten, tragen eine besondere Verantwortung für unsere Umwelt. Der Vortrag zur Entstehung der Waldarbeit und zur Ausbildung des Waldfacharbeiters, heute Forstwirt, soll den Teilnehmern Einblicke in einen besonders spannenden, von Gefahren, Belastungen, aber auch von Kreativität geprägten Bereich bieten. Von handwerklichem Können bis zu politischer Bedeutung reiche das Spektrum, wie es sich kaum hinter einem anderen Berufszweig verbirgt, heißt es in einer Pressemitteilung des Saarforstes. In der Scheune Neuhaus zeigt derzeit auch eine Ausstellung über die Waldarbeit die Werkzeuge von "anno dazumal". red

Mehr von Saarbrücker Zeitung