Gesang, der für Gänsehaut sorgt

Gesang, der für Gänsehaut sorgt

Der Verkehrsverein Neunkirchen hat für das 39. Weihnachtskonzert am zweiten Adventssonntag eine Mischung zwischen Orchester und Einzelstimmen sowie zwischen Klassik und Moderne ausgewählt.

. Die menschliche Stimme steht in diesem Jahr beim Weihnachtskonzert des Verkehrsvereins Neunkirchen im Mittelpunkt. Gestern lüfteten Verkehrsvereinsvorsitzender Sascha Ahnert und Annelie Scherschel-Freudenberger, die das Konzert federführend organisiert, das Geheimnis um die Mitwirkenden und das Programm.

Unter dem Motto "Stimmenklang & Kerzenschimmer" werden der Mezzosopran Judith Braun und die bestens bekannten Neunkircher Stimmen Michael Marx, Amby Schillo und Nino Deda die festlich beleuchtete Marienkirche zum Klingen bringen. Als perfekter musikalischer Begleiter möchte sich wieder einmal das Orchestre Symphonique SaarLorraine unter der Leitung von Götz Hartmann und Julia Neumann erweisen. In diesem Jahr, da die Stimmen im Vordergrund stehen, bleiben die Bläser zu Hause und lassen den Streichern den Vortritt.

Die Vorfreude auf das Weihnachtskonzert, das "Highlight" im Jahresprogramm des Verkehrsvereins, war dessen Vorsitzenden Sascha Ahnert gestern bei der Programmpräsentation ins lächelnde Gesicht geschrieben. Auch im 39. Jahr sei das Konzert immer noch etwas Besonderes, das zeige die große Nachfrage nach den Karten. Diese sind übrigens ab kommenden Montag, 21. Oktober, zu haben (siehe Infokasten). Auf eine "sehr, sehr schöne Stimme" macht Annelie Scherschel-Freudenberger all jenen Appetit, die die Mezzosopranistin nicht schon in einer ihrer vielen Rollen am Staatstheater Saarbrücker erlebt haben. Diese wird im Zusammenspiel mit dem Orchester bei der Arie "Bereite Dich, Zion" und Weihnachtsliedern von Peter Cornelius zu hören sein und bei drei Liedern aus der Renaissance, begleitet von Michael Marx an der Gitarre. Dieser wiederum wird "aus dem großen Fundus der Vertonungen deutscher Gedichte schöpfen", die er mit Amby Schillo und Nino Deda auf CD gebannt hat. Die "Lieder der Poesie" leiten zum großen Finale über, das alle Mitwirkenden des Abends traditionell gemeinsam bestreiten werden und das stets für ein kleines Gänsehautgefühl unter dem Wintermantel der Besucher sorgt.

550 Karten stehen wie immer im Vorverkauf zur Verfügung, jedoch ist es nicht mehr möglich, diese erst am Konzertnachmittag in der Kirche abzuholen. Das ausführliche Programm des Weihnachtskonzerts ist auf Flyern und im Internet unter www.verkehrsverein-neunkirchen.de abgebildet.

Zum Thema:

Auf einen BlickDas Weihnachtskonzert des Neunkircher Verkehrsvereins findet am Sonntag, 15. Dezember, 16 Uhr, in der Kirche St. Marien in Neunkirchen statt. Karten zu 15 Euro (Schüler, Studenten: 12 Euro) gibt es bei Bücher König, Bahnhofstraße 43, KunstLicht Annelie Scherschel, Langenstrichstraße 23 und im Internet unter www.ticket-regional.de. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 21. Oktober. red