Gesamtschule hat wieder einen Leiter

Gesamtschule hat wieder einen Leiter

Dudweiler. Wolfgang Dietrich ist nun Leiter der Gesamtschule Sulzbachtal und der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler: In einer kleinen Feierstunde mit Kollegium, Eltern- und Schülervertretern wurde Wolfgang Dietrich von der Vertreterin des Bildungsministeriums, Karin Elsner, in sein neues Amt eingeführt

Dudweiler. Wolfgang Dietrich ist nun Leiter der Gesamtschule Sulzbachtal und der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler: In einer kleinen Feierstunde mit Kollegium, Eltern- und Schülervertretern wurde Wolfgang Dietrich von der Vertreterin des Bildungsministeriums, Karin Elsner, in sein neues Amt eingeführt.Dietrich, der seit 2002 Mitglied der Schulleitung und seit 2007 Organisationsleiter sowie stellvertretender Schulleiter war, übernimmt damit die Leitung der Schule als Nachfolger von Ursula Gressung-Schlobach, die bereits im Januar in den Ruhestand versetzt wurde. "Jetzt kann ich den Stab in aller Ruhe übergeben." Ursula Gressung-Schlobach freute sich, dass Wolfgang Dietrich ihr Nachfolger geworden ist.

Dietrich sieht die Schule am Standort Dudweiler gut aufgestellt. "Mit dem Schuljahr 2012/2013 begann die Umwandlung der Gesamtschule Sulzbachtal in eine Gemeinschaftsschule. Die 25-jährige Kultur der Gesamtschule wird weiterhin prägend für die Arbeit der Gemeinschaftsschule sein - langes gemeinsames Lernen und Durchlässigkeit der Bildungsgänge, Erziehung zu Eigenverantwortung und Selbstständigkeit sowie Stärkung und Bildung der Persönlichkeit sind zentrale Ziele der Gemeinschaftsschule ebenso wie der auslaufenden Gesamtschule", sagte er jetzt bei seiner Amtseinführung.

Mehr als 1000 Schüler

Die Gesamtschule Sulzbachtal ist mit rund 1100 Schülern und über 80 Lehrerinnen und Lehrern eine der größten Schulen des Regionalverbandes und führt zu allen Bildungsabschlüssen - vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur. Sie gilt damit seit über 20 Jahren als erfolgreiches Beispiel für die zweite Säule des saarländischen Bildungswesens mit dem neunjährigen Weg zum Abitur, heißt es in einer Pressemitteilung. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung