Gesamtschüler laufen für mehr Toleranz

Gesamtschüler laufen für mehr Toleranz

Neunkirchen. Die Schüler der Gesamtschule Neunkirchen laufen am Samstag, 21. April, für "Toleranz und Integration". Vor Kurzem hatten Unbekannte das Schulgebäude mit rechtsradikalen Sprüchen und Zeichen besprüht. Mit dem Lauf möchte die Schule als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ein deutliches Zeichen gegen rechte Gewalt setzen

Neunkirchen. Die Schüler der Gesamtschule Neunkirchen laufen am Samstag, 21. April, für "Toleranz und Integration". Vor Kurzem hatten Unbekannte das Schulgebäude mit rechtsradikalen Sprüchen und Zeichen besprüht. Mit dem Lauf möchte die Schule als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ein deutliches Zeichen gegen rechte Gewalt setzen. Unter dem Motto "Toleranz und Integration" erlaufen die Schüler von 9 bis 12 Uhr Spendengelder, mit denen zwei Neunkircher Projekte unterstützt werden: der Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes und die Aktion der Bürgerinitiative "Stolpersteine". Prominenten Beistand erhält die Schule vom saarländischen Top-400-Meter-Läufer Simon Kirch (Teilnehmer der Weltmeisterschaft in Osaka 2007 und der Olympischen Spiele 2008). red