Gernot Müller bleibt Vorsitzender

Gernot Müller bleibt Vorsitzender

Gemeinsam das Vereinsleben von Hoof erhalten und die Dorfentwicklung vorantreiben. Das ist das Ziel des Vereins, der nun seinen Vorstand neu wählte. Alle Hoofer Vereine sind darin vertreten.

Der Alte ist der Neue: Die Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof wählte Gernot Müller erneut zum Vorsitzenden. Müller, der auch Ortsvorsteher von Hoof ist, hat den Verein 2007 gegründet. Er hat vier gleichberechtigte Stellvertreter, die auch gleichzeitig die Funktionen des Schriftführers und Kassierers übernehmen.

Die gute Botschaft der Neuwahlen: Erstmals sind alle Vereine, in der Regel durch ihre Vorsitzenden, im Vorstand des Dorfvereins vertreten. Durch diese Bündelung der Kräfte soll das rege Vereinsleben von Hoof erhalten bleiben sowie die Dorfentwicklung vorangetrieben werden.

In seinem Tätigkeitsbericht ging der Vorsitzende auf die Projekte der letzten beiden Jahren ein. Ein Höhepunkt sei die Heemer Wiesen im vergangenen Jahr gewesen. Erst vor wenigen Wochen ist das Projekt "Rat(d)-Station (Infotafel und Schutzhütte am Saarlandradweg) am Dorfeingang seiner Bestimmung übergeben worden. Ein Leuchtturm, der landesweit von der Agentur ländlicher Raum zur Nachahmung empfohlen werde, sei das Projekt der haushaltsnahen Betreuung ähnlich dem Modell der früheren Gemeindeschwester, das durch Annetraud Kling umgesetzt wird. Aber auch die Renovierung des früheren Kelterhauses und Umwandlung in einen Dorfladen und Bistro sei ein weiterer wichtiger Schritt für die Kommunikation im Dorf. Das eigens aufgelegte Herbstprogramm sei insbesondere von der älteren Generation dankbar angenommen worden. Müller betonte, dass dies alles nur durch das Engagement der "Dorffrauen" möglich gewesen sei. Weiterhin würde immernoch, von vielen nicht wahrnehmbar, die Bekämpfung des Riesenbärenklau vorangetrieben. Kurt Koch hacke jährlich tausende der gefährlichen Pflanzen aus. An den Rad- und Wanderwegen habe man den Riesenbärenklau weitestgehend besiegt.

Im Anschluss an die Versammlung referierte Otmar Weber von der Agentur ländlicher Raum über die Veränderungen und aktuellen Erkenntnisse der Dorfentwicklung. Er betonte, dass durch die künftige Zusammenarbeit aller Vereine sowie der Feuerwehr von Hoof die Chance bestehe, die Herausforderungen des demografischen Wandels besser zu meistern.

Der Vorstand: Vorsitzender: Gernot Müller (Ortsvorsteher), Stellvertreter: Karlheinz Müller (Kassierer), Marc André Müller (Schriftführer), Uwe Wagner (DRK), Frank Keller (SV Hoof), Beisitzer: Walter Harth (Obst- und Gartenbauverein), Kurt Gerhart (Männergesangverein Eintracht), Helmut Gindorf (Förderverein SV Hoof), Annetraud Kling (Förderverein Dorfentwicklung), Stefan Ulrich (Angelsportverein), Andreas Schuld (Freiwillige Feuerwehr), Germut Fried (Musikverein), Sascha Müller (Unterhaltungsgruppe).