1. Saarland

Gerlfanger Wanderweg ist wieder hergerichtet

Gerlfanger Wanderweg ist wieder hergerichtet

Gerlfangen. Das Naturparkdorf Gerlfangen ist um eine touristische Attraktion reicher: um den Wanderweg von den Höhen des Saarlouiser Nordgaues hinunter in das idyllische Metzerbachtal und wieder nach Gerlfangen zurück. Die Wanderstrecke beträgt etwa sechs Kilometer

Gerlfangen. Das Naturparkdorf Gerlfangen ist um eine touristische Attraktion reicher: um den Wanderweg von den Höhen des Saarlouiser Nordgaues hinunter in das idyllische Metzerbachtal und wieder nach Gerlfangen zurück. Die Wanderstrecke beträgt etwa sechs Kilometer. Für Peter Weber, den Vorsitzenden des Fördervereins Naturparkdorf Gerlfangen, ist der wieder hergerichtete und an mehreren Stellen besonders ausgebaute Weg ein weiterer Beweis aktiver und uneigennütziger dörflicher Zusammenarbeit. Diesmal hatte der Ortsverband der CDU Gerlfangen mit Unterstützung vieler Bürger und der Gemeinde Rehlingen-Siersburg ein anerkennenswertes Werk geschaffen. Bei der Einweihung vor einigen Tagen hat Arno Biwer am neuen Henselborn im Lommerweg gemeinsam mit den beiden Wanderführern Ludwig Biehl und Ludwig Biwer eine stattliche Zahl von Wanderfreunden begrüßt. Der Bürgermeister von Rehlingen-Siersburg, Martin Silvanus, fand anerkennende Worte für die Arbeit der Gerlfanger, die über den Gemeindebauhof mit Materiallieferungen im Wert von etwas mehr als 1000 Euro unterstützt wurden. Die Gerlfanger selbst machten in etwa 250 Stunden ehrenamtlicher Arbeit die Wanderstrecke zu einem Wanderweg.Vom neuen Henselborn aus führt der Weg nach einer Linksabbiegung zum über 350 Meter hoch gelegenen Obersten Wald, dann zum Herrenberg, nach einem schönen Fernblick zum Metzerbach (rund 270 Meter), der früher mit seinem Wasser die Hetschermühle antrieb. Richtung Gerlfangen wurde der Metzerbach überquert.

Bei der Neugestaltung des Wanderweges wurde sehr sachkundig ein Holzsteg errichtet. Über Holzstufen wird ein Teil des Weges in Richtung Verbindungsstraße Gerlfangen-Eimersdorf in der Nähe des Marienhofes erreicht. Kurz vor der Einmündung in die Straße steht der alte Henselborn. Klares Wasser durchfließt zwei Tröge, die sich in sehr gepflegter Form darbieten.