Gerätewagen für Freiwillige Feuerwehr Dudweiler

Gerätewagen für Freiwillige Feuerwehr Dudweiler

Dudweiler. Die Freiwillige Feuerwehr Dudweiler kann künftig noch flexibler bei schwierigen Einsätzen reagieren. Der Saarbrücker Sicherheitsdezernent Paul Borgard übergab jetzt dem Dudweiler Löschbezirksführer Arno Montada den Schlüssel für den neuen Gerätewagen Logistik. Der 160 000 Euro teure rote Flitzer ist nach Angaben von Borgard voll gestopft mit der neuesten Technik

Dudweiler. Die Freiwillige Feuerwehr Dudweiler kann künftig noch flexibler bei schwierigen Einsätzen reagieren. Der Saarbrücker Sicherheitsdezernent Paul Borgard übergab jetzt dem Dudweiler Löschbezirksführer Arno Montada den Schlüssel für den neuen Gerätewagen Logistik. Der 160 000 Euro teure rote Flitzer ist nach Angaben von Borgard voll gestopft mit der neuesten Technik. 80 000 Euro hat die Landeshauptstadt Saarbrücken bezahlt, die anderen 80 000 kommen aus der Feuerschutzsteuer. "Mit dem neuen Auto ist die Wehr in der Lage, auf jede Situation entsprechend zu reagieren", betonte Borgard. "Dieses Auto ist für uns ein sehr wichtiges Handwerkszeug", freute sich Arno Montada. Mit seinem Allrad-Antrieb sei das 180 PS starke Fahrzeug ideal für Hochwassereinsätze. Den Schlüssel gab der Löschbezirksführer gleich weiter an die beiden Zugführer Andreas Hubert und Hans Gerd Busch. Sie sind die Chefs des Ausrückebereichs Herrensohr/Jägersfreude.

Pastor segnete das Fahrzeug

Das neue Fahrzeug ist jetzt im Gerätehaus in Herrensohr stationiert. Ausgestattet ist der Gerätewagen Logistik unter anderem mit 2000 Metern B-Schlauch, zwei vollelektronischen Tragkraftspritzen und einer hydraulischen Hebebühne. Pastor Stefan Groß segnete das neue Einsatzfahrzeug. ll