1. Saarland

Genuss für Gaumen und Gehör

Genuss für Gaumen und Gehör

Vor dem Monat der hohen christlichen Feiern wird dem Wein gehuldigt. In Oberbexbach geschieht das fast schon traditionell. Zum 19. Mal luden die Stadt Bexbach und der Heimat- und Verkehrsverein zum Primeurfest mit Stamm-Unterhalter Marcel Adam ein.

Volles Haus bei der mittlerweile 19. Auflage des Primeurfestes im Volkshaus Oberbexbach. Auch in diesem Jahr hatten die Stadt Bexbach sowie der Kultur- und Verkehrsverein Bexbach zu dieser Traditionsveranstaltung eingeladen.

Wie immer sorgte Marcel Adam mit dem Trio La fine équipe für die musikalische Umrahmung. Begleitet wurde er von Christian Di Fantauzzi (Akkordeon) und Christian Conrad (Gitarre). "Wir sind ausverkauft", stellte Jörg Omlor mit Blick auf die voll besetzte Tischreihe im Volkshaus zufrieden fest.

Das Primeurfest, welches traditionell gegen Ende November stattfinde, sei "ein Ohrenschmaus und ein Vergnügen" und habe sich in den vergangenen 19 Jahren zu einem Höhepunkt entwickelt, fügte Omlor hinzu.

Der Beaujolais Primeur, der bereits im Jahr seines Entstehens ab dem dritten Donnerstag im November unter das Volk gebracht werde, sei Anlass, ein solches Primeurfest zu feiern, meinte Jörg Omlor.

Derjenige, der diese Marketing-Idee mit dem Beaujolais Primeur hatte, müsste ein Denkmal erhalten, stellte Omlor fest. Denn mittlerweile habe sich um den "Roten" ein echter Kult entwickelt, meinte er mit Blick auf die vielen Primeurfeste, welche überall im Stil des französischen "savoir vivre" auch außerhalb von Frankreich gefeiert werden und zum festen Bestandteil Ende November gehören.

Auf die Besucher im entsprechend dekorierten Volkshaus Oberbexbach wartete der 2013er-Primeur sowie kulinarische Köstlichkeiten, welche von Stephan Schulz und seinem Team zubereitet und serviert wurden. Mit Marcel Adam war beim Primeurfest der Stadt Bexbach und des Partnerschaftsvereins von Anfang an ein Liedermacher mit von der Partie, der das Publikum mit seinen Liedern, Texten und seiner humorvollen Moderation begeistert.

Er komme immer wieder gerne nach Oberbexbach, lobte Marcel Adam "die tolle Stimmung" bei den Besuchern -darunter zahlreiche Stammgäste- im Volkshaus. Auch in diesem Jahr hatte er wieder Geschichten dabei, welche das Leben schreibt, seine Texte und Melodien prägen - mal humorvoll, mal nachdenklich oder poetisch.

Über drei Jahrzehnte Bühnenerfahrung machen sein Programm zu einem unvergesslichen Ereignis. Im März bringe er seine letzte Studio-CD heraus, erklärte Marcel Adam gegenüber unserer Zeitung. Seinen Auftritt im Volkshaus Oberbexbach wolle er nutzten, einige seiner neuen Lieder vorzustellen, "aber nur, wenn das Publikum ganz ruhig ist". Darüber hinaus freue er sich, auch bei der 20. Auflage des Primeurfestes dabei zu sein.